Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball SV Zimmern: "Das war eine gute Reaktion meiner Elf"

Von
Luca Barroi sorgte mit dem 4:0 direkt nach der Pause für die Vorentscheidung zu Gunsten des SV Zimmern. Foto: Schleeh

FC Rottenburg – SV Zimmern 1:4 (0:3). Nach zuvor vier Spielen mit lediglich einem Punktgewinn durfte der SV Zimmern endlich wieder jubeln und feierte beim FC Rottenburg einen verdienten 4:1-Erfolg. Mit diesem Sieg schaffte die Mannschaft von Trainer Gunter Welzer wieder den Anschluss ans Tabellenmittelfeld.

Das Spiel auf dem Rottenburger Kunstrasenplatz begann für den SV Zimmern optimal. Nach einem Strafraumfoul an Matthias Bürkle verwandelte Daniel Thieringer den fälligen Strafstoß sicher zur frühen 1:0-Führung (4.) für den SVZ. Dieser Treffer gab natürlich Sicherheit und auch in der Folgezeit hatten die Gäste das Spiel im Griff. In der 25. Minute versuchte es Jason Noack aus der Distanz, der Ball fand den Weg durch mehrere Abwehrbeine des Gegners hindurch und kullerte schließlich zum 2:0 über die Linie. Kurz darauf wäre beinahe der dritte Treffer gefallen, aber Yasin Bozkurt verpasste das Abspiel auf den mitgelaufenen Matthias Bürkle und so war die Chance dahin. Dann gab es aber doch noch den dritten Treffer vor der Pause. Nach einer Ecke von Bürkle nahm Luca Barroi den Ball direkt, Rottenburgs Torhüter ließ die Kugel nach vorne abprallen und Bozkurt staubte zur 3:0-Halbzeitführung ab.

Auch der Auftakt zur zweiten Halbzeit verlief für die Gäste optimal. Nach einem Steilpass von Jannik Thieringer legte Ismail Esen den Ball von der Grundlinie überlegt zurück, und Luca Barroi hatte keine Mühe, auf 4:0 zu erhöhen.

Trotz des klaren Rückstandes wollte sich Rottenburg aber noch nicht geschlagen geben. Es dauerte jedoch bis zur 74. Minute, ehe Lukas Behr eine Unachtsamkeit in der SVZ-Hintermannschaft ausnutzte und auf 1:4 verkürzte. In der Folgezeit mobilisierten die Gastgeber die letzten Kräfte, und Zimmerns Torhüter Chris Fast verhinderte mit zwei tollen Reflexen in der Schlussphase ein weiteres Gegentor, sodass es letztendlich beim 4:1-Sieg der Gäste blieb.

Artikel bewerten
4
loading

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.