Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fussball Nachwuchs geht gebeutelt in die Rückrunde

Von
Die B-Junioren des TuS Ergenzingen (in Blau) müssen am Sonntagvormittag in Zimmern ran. Foto: Stock Foto: Schwarzwälder Bote

A-JUNIOREN VERBANDSSTAFFEL TuS Ergenzingen – VfB Bösingen (Samstag, 18 Uhr). Für die A-Junioren des TuS Ergenzingen beginnt die zweite Saisonhälfte unter Flutlicht am Samstag auf dem heimischen Kunstrasen gegen den starken Aufsteiger aus Bösingen. In erster Linie geht es für die Mannen das Trainerduos Stefan Fuchs und Marcel Mensch darum, den guten vierten Tabellenplatz zu verteidigen und sich für die ab der neuen Saison eingleisige Verbandsstaffel zu qualifizieren.

Die Vorbereitung verlief gut, sagt TuS-Trainer Fuchs. Insgesamt drei Testspiele hat sein Team in der Zwischenzeit absolviert. Die ersten zwei bis drei Wochen, so vermutet Ergenzingens Trainer, könnten aufgrund einiger fehlender Spieler etwas holprig werden. Torhüter Dominic Siwiec hat es mit seinem beim Hallenturnier in Empfingen erlittenen Kreuzbandriss am heftigsten erwischt. Er dürfte seinem Team über mehrere Monate hinweg fehlen. Nico Bogensperger (Bänderverletzung), Lukas Bok (Auslandsaufenthalt), Ruben Cinar (Fußbruch) und Panagiotis Karapidis (Urlaub) stehen zumindest für das Spiel am Samstag gegen Bösingen nicht zur Verfügung. Der Einsatz von Nicolas Schäfer und Ayman Elyadji ist für das erste Rückrundenspiel des TuS aufgrund einer Grippe ebenfalls fraglich. Außerdem hat mit Nikolai Scheurenbrand Ergenzingens Top-Torjäger den Verein überraschend in der Winterpause in Richtung Nagold verlassen.

Stefan Fuchs ist dennoch vorsichtig optimistisch für die zweite Saisonhälfte. "Die ersten zwei, drei Spiele müssen wir überstehen, dann sollte sich unsere personelle Lage wieder etwas entspannen. Ich traue meiner Mannschaft gegen eine starke Bösinger Mannschaft zu Hause dennoch ein Heimerfolg zu", sagt er. Im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften 4:4, der TuS sicherte sich in einer turbulenten Schlussphase dank zweier Treffer von Scheurenbrand einen Punkt. B-JUNIOREN VERBANDSSTAFFEL SV Zimmern – TuS Ergenzingen (Sonntag, 11 Uhr). Ähnlich wie die A-Junioren haben auch die B-Junioren des TuS Ergenzingen in der Winterpause ihren besten Torjäger – in diesem Falle Marcel Hudalla – abgeben müssen. Hudalla wechselte in die U17 Stuttgartern Kickers, die in der Jugend-Bundesliga spielen. Ergenzingens Trainer Andreas Felger bedauerte den Abgang zwar, hat aber Verständnis für den Wechsel: "Es war schon immer sein größter Wunsch, in der Jugend-Bundesliga zu spielen. Er hat immer mit offenen Karten gespielt und hat sich uns gegenüber tadellos verhalten", betont der Ergenzinger Coach. Der lange aufgeschossene Hudalla hat die Hälfte aller Ergenzinger Tore in der Vorrunde geschossen.

Diese Lücke soll Rückkehrer Lennart Weipert schließen. Er kommt aus Balingen zu seinem Heimatverein zurück und sollte spätestens für die Partie gegen Neu-Ulm wieder spielberechtigt sein.

Die Vorbereitung verlief laut Felger gut. An der letzten Trainingswoche konnten aber einige Spieler wegen ihres Urlaubs oder kleineren Blessuren nicht teilnehmen. Spieltaktisch hat die Mannschaft, so Felger, allerdings nicht die Fortschritte gemacht, die er sich erhofft hatte: "Das Verhältnis zwischen Ballbesitz und selbst herausgespielten Torchancen ist noch nicht das, was wir uns erwünschen. Daran müssen wir noch intensiv arbeiten", sagt er.

Zum Rückrundenauftakt wartet mit der Auswärtspartie beim SV Zimmern gleich ein richtiger Prüfstein. Felger erwartet eine enge Partie mit nur wenigen Toren: "Der SVZ hat sehr wenige Gegentore in der bisherigen Saison kassiert. Da wird es für uns darauf ankommen, unsere Torchancen zu nutzen." Das Hinspiel gewann der TuS Ergenzingen hauchdünn mit 1:0 dank eines Treffers von Tim Büttner.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.