Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball Luca Waldschmidt vor Länderspieldebüt?

Von

In 292 Tagen steht für die Fußball-Nationalmannschaft das erste EM-Gruppenspiel an. Das Turnier-Ticket könnte mit zwei Siegen gegen Holland und Nordirland nun fast schon gebucht werden. Für den Saisonauftakt baut Bundestrainer Löw offenbar auf einen Freiburger.

Ohne den verletzten Leroy Sané, aber dafür wohl mit Junioren-Top-Stürmer Luca Waldschmidt startet Joachim Löw in die EM-Saison. Das Offensivtalent aus Freiburg wird allseits im Aufgebot der Fußball-Nationalmannschaft erwartet, das der Bundestrainer am Donnerstagmittag über die Social-Media-Kanäle des Deutschen Fußball-Bundes bekanntgeben will.

Bei U-21-EM ging Waldschmidts Stern auf

Der 23-Jahre alte Waldschmidt vom SC Freiburg avancierte bei der U-21-EM im Juni mit sieben Treffern zum besten Torschützen des Turniers. Nach dem langfristigen Ausfall von Sané wegen eines Kreuzbandrisses hat Löw eine Vakanz im Offensivbereich. Als weiterer U21-Vize-Europameister ist Nadiem Amiri von Bayer Leverkusen als möglicher DFB-Neuling im Gespräch.

Im Aufgebot zurückerwartet wird Toni Kroos. Der Topstar von Real Madrid hatte von Löw für die Juni-Partien in Weißrussland (2:0) und gegen Estland (8:0) eine Auszeit gewährt bekommen. Torwart Marc-André ter Stegen vom FC Barcelona, der damals angeschlagen passen musste, dürfte ebenfalls wieder zum Team gehören.

Am 6. September warten die Niederlande

Löw selbst hatte im Juni die Mannschaft wegen einer Verletzung nicht betreuen können und war durch seinen Assistenten Marcus Sorg vertreten worden.

Bei der Fortsetzung der EM-Qualifikation trifft Deutschland nach bislang drei Siegen in drei Spielen am 6. September in Hamburg auf die Niederlande. Drei Tage später steht das Duell bei den in der Ausscheidungsrunde ebenfalls noch unbesiegten Nordiren in Belfast an. Mit zwei weiteren Erfolgen wäre die Teilnahme an der Endrunde vom 12. Juni bis 12. Juli 2020 fast schon gesichert.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.