Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fussball Löffinger sind heiß

Von
Alexander Schuler wird nicht weiter das Löffinger Trikot tragen. Foto: Bächle Foto: Schwarzwälder Bote

Nach den Entscheidungen beim SBFV-Verbandstag gibt es für die Fußballvereine Licht am Ende des Tunnels. Auch beim Landesligisten FC Löffingen kehrt der Optimismus zurück.

Benjamin Gaudig, der Vorsitzende der Löffinger, ist also zuversichtlich, dass bald ein regulärer Spielbetrieb möglich sein wird. Allerdings wird der Abgang von Alexander Schuler, der sich dem Verbandsligisten DJK Donaueschingen angeschlossen hat, eine große Lücke im Mittelfeld hinterlassen. Dies betont auch Gaudig.

Dieser selbst hofft, dass er nach seiner schweren Verletzung wieder auch auf dem Platz 100 Prozent geben kann. Mit möglichen Neuzugängen würden Gespräche laufen. Zudem wünscht sich der erfahrene Torjäger, dass die Löffinger keine weiteren Abgänge verzeichnen. Der normale Trainingsbetrieb unter dem neuen Trainer Jörg Klausmann soll bald aufgenommen werden. "Die Spieler sind heiß auf den Trainingsstart", betont Benjamin Gaudig.

Die zweite Mannschaft wird weiterhin am Spielbetrieb in der Kreisliga A teilnehmen.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.