Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FC Holzhausen: Der Unruhe zum Trotz

Von
Bejubeln den ersten Treffer des Spiels: Holzhausens Patrick Detta (links) und Kapitän Marc Wissmann. Foto: Schuon

Es brauch nur ein Wort, um die Partie des FC Holzhausen gegen den SV Zimmern am Freitagabend zusammenzufassen: Überlegenheit. Mit einem ungefährdeten 4:0 (2:0) schoss sich die Elf von Coach Onur Hepkeskin zum Derby-Sieg.

Sie haben die Unruhe, die zuletzt zumindest in der Öffentlichkeit um den Verein entstanden war, einfach weggeschossen. Gegen den SV Zimmern stellten die Holzhausener gleich zu Beginn klar, wer das Sagen haben würde. Nach einer Chance der Gäste­ – Zimmerns Top-Torjäger Christian Braun rutschte im Sechzehner am Ball vorbei – war es Patrick Detta, der an die Unterkante der Latte traf und damit das 1:0 erzielte.

Schon in der 21. Minute legte Roland Hoch mit einer astreinen Bananenflanke nach und stellte auf 2:0. Tatsächlich hatte das auch den Spielverlauf bis dahin richtig wiedergegeben, denn die Zimmerner taten sich schwer, überhaupt in das letzte Drittel vorzustoßen. Zu diszipliniert hatte Holzhausen gegen den Ball gearbeitet und war kompakt gestanden. Zimmern fehlten die Lücken – Braun erreichte kaum ein Ball. Noch vor der Pause hätte FCH-Kapitän Marc Wissmann, der von Janik Michel in Szene gesetzt worden war, die Chance, unbedrängt das Ergebnis weiter hochzuschrauben – doch Zimmerns Keeper Chris Fast parierte.

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild kaum. Die Gäste versuchten häufiger, durch lange Bälle gefährlich zu werden. Einzig ein Kopfball, den Holzhausens Torhüter Niklas Klemenz abwehrte, und der darauffolgende Nachschuss von Tom Schmid sorgten für Torgefahr.

In der 64. Minute stellte Janik Michel mit einem souverän verwandelten Elfmeter auf 3:0, der eingewechselte Sonay Erdem belohnte sich mit seinem Treffer kurz vor Schluss und stellte das verdiente 4:0-Endergebnis her.

FC Holzhausen: Niklas Klemenz; Raphael Ruf, Jochen Frey, Marc Wissmann, Ilie Iordache (77. Pascal Seil), Janik Michel, Felix Plocher, Riccardo Spataro, Patrick Detta (67. Sonay Erdem), Roland Hoch, Frederick Bruno (90. Marius Oberle).

SV Zimmern: Chris Fast; Marcel Eisele, Tim Schmid, Jannik Thieringer, Christian Braun (63. Micha-Maximilian Fuoß), Nino Eisensteck, Michael Weinmann (46. Kevin Müller), Lars Czerwonka (71. Matthias Bürkle), Luca Barroi, Leo Benz, Fabio Lisera.

Tore: 1:0 Patrick Detta (7.), 2:0 Roland Hoch (22.), 3:0 Janik Michel (64., FE), 4:0 Sonay Erdem (86.)

Schiedsrichter: Markus Seidl.

Zuschauer: 150.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.