Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FC Dauchingen: "Führung nehmen wir gerne mit"

Von
Die Dauchinger – hier Tom Zepf (rechts) – sind in der Kreisliga A1 derzeit das Maß aller Dinge. Foto: Kienzler

Mit 36 Punkten steht der FC Dauchingen nach dem Bezirksliga-Abstieg klar an der Tabellenspitze der Kreisliga A Staffel 1. Wir stellten Trainer Uwe Gleichauf einige Fragen.

Herr Gleichauf, wie sehen Sie die bisherige Runde?

Recht positiv. Derzeit haben wir sieben Punkte Vorsprung auf die Verfolger. Damit können wir absolut zufrieden sein. Es war sicherlich nicht zu erwarten, dass es von Beginn an so gut läuft. Die Tabellenführung nehmen wir natürlich gerne mit. Wir wissen aber auch, dass für die Rückrunde viel zu tun ist.

Was zeichnete Ihre Mannschaft bisher aus?

Da ist unsere Defensivleistung klar herauszuheben. Wir sind hier bei einem Schnitt von genau 1,0 Gegentoren pro Spiel stark. Jeder arbeitet gut in der Defensivarbeit mit. Da wir in allen Spielen eine Konstanz über die 90 Minuten gezeigt haben, möchte ich auch keine Partie besonders herausstellen.

Was hätte besser laufen können?

Nun – da ist das 0:4 gegen Hajduk Villingen zu nennen. Da lief bei uns nichts zusammen. Doch wir haben daraus die richtigen Schlüsse gezogen – und darauf so reagiert, dass wir danach ungeschlagen blieben.

Was wünschen Sie sich vom Team für die weitere Runde?

Dass wir unsere Konstanz weiter beibehalten. Weiter wünsche ich mir, dass wir im Torabschluss noch cleverer werden. Und natürlich, dass keine Verletzten dazukommen.

Wie sieht es zur Winterpause personell beim FC Dauchingen aus?

Unser Torhüter Johannes Gluns fehlt uns seit dem fünften Spieltag. Dazu haben sich auch Johannes Schleicher, Mark Laufer sowie Markus Mäder verletzt. Ich hoffe, diese kommen in der Rückrunde wieder zurück.

Wird es personelle Veränderungen geben?

Wir werden uns nach einem Torhüter umschauen, der auch zu uns passt. Patrick Schindler wird uns in der Rückrunde wieder voll zur Verfügung stehen. Sonst werden wir uns nicht gezielt nach Spielern umschauen.

Wann beginnt wieder die Vorbereitung auf die Restsaison?

Es ist geplant, Anfang Februar wieder mit dem Training für die Rückrunde zu beginnen.

  Die Fragen stellte Hans-Georg Brachat

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.