Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FC Bad Dürrheim: "Noch nicht abgestiegen"

Von
Klares Foul: Fabian Kantz (Mörsch) stoppt den Bad Dürrheimer Julian Rönnefarth (oben). Foto: Morat

Erneut hat der FC Bad Dürrheim eine wichtige Begegnung gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg verloren. Ärgerlich aus Sicht der Salinenstädter war, dass in Mörsch viel mehr als die 2:4-Niederlage möglich war.

Schon in der Anfangsphase hatte Ali Sari die Gelegenheit zum Führungstreffer. Der zukünftige Nullachter verzögerte jedoch so lange, bis ein Verteidiger die Situation klären konnte. Auch in der Folgezeit waren die Gäste die bessere Mannschaft, obwohl die Hausherren immer wieder die rechte Abwehrseite der Bad Dürrheimer vor Probleme stellten. Dazu hatte Mitar Mladenovic Probleme in der Innenverteidigung. Dies ergab Gelegenheiten für den 1. SV Mörsch.

Die beiden ersten Tore für die Gastgeber (8., 21.) entstanden so auch über die rechte Seite der Gäste. "In der ersten Halbzeit hätten wir unsere Chancen auf der linken Seite aber noch viel mehr nutzen müssen", betonte der Mörscher Coach Dietmar Blicker.

Während die Kurstädter mit vielen Fehlpässen agierten, gaben die Gastgeber keinen Zweikampf verloren. Sie kämpften um jeden Ball und jeden Meter Boden. "Wenn man in Mörsch etwas holen will, muss man mehr tun", kritisierte FCBD-Trainer Reiner Scheu seine Mannen. Dagegen war Blicker mit der Einstellung seiner Elf zufrieden: "Wir haben auch viel mehr Biss als die Bad Dürrheimer gezeigt und mehr für den Sieg gemacht", betonte er.

Einen absoluten Aussetzer leistete sich der Bad Dürrheimer Mladenovic in der 63. Minute, als zunächst sein Abwehrversuch nicht konsequent genug war und er anschließend im Strafraum – im Stile eines Ringers – seinen Gegenspieler zu Boden riss. Ein Elfmeter und ein Platzverweis war die logische Folge.

Reiner Scheu gab an, dass man an der Niederlage selbst schuld sei. "Doch abgestiegen sind wir noch nicht. Gegen den FC Neustadt haben wir das nächste Endspiel." Viele davon bleiben jedoch nicht mehr übrig.

Ergebnisse vom 17. Spieltag

SC Lahr - SC Pfullendorf1:1
Offenburger FV - FC Radolfzell1:3
SV Endingen - 1. SV Mörsch1:1
SV Weil 1910 - SV 08 Kuppenheim4:0
FC Teningen - SV Bühlertal1:2
DJK Donaueschingen - Denzlingen3:0
FC Waldkirch - Kehler FV1:1
FV Lörrach-Brombach - FC Auggen1:0

Tabelle

SToreTDPkt.
1. Offenburger FV17  38:19 19  35
2. FV Lörrach-Brombach17  33:16 17  34
3. SV Weil 191017  38:25 13  29
4. Kehler FV17  39:27 12  29
5. SC Lahr17  34:27 7  29
6. SV 08 Kuppenheim17  25:24 1  26
7. SC Pfullendorf17  33:28 5  25
8. FC Radolfzell17  38:34 4  24
9. Denzlingen17  31:30 1  23
10. FC Waldkirch17  37:35 2  22
11. SV Bühlertal17  26:28 -2  22
12. SV Endingen17  23:26 -3  18
13. DJK Donaueschingen17  29:43 -14  18
14. FC Auggen17  21:23 -2  16
15. FC Teningen17  29:45 -16  16
16. 1. SV Mörsch17  11:55 -44  6

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.