Fußball: Unsere Spielgemeinschaften (1): SG Riedböhringen/Fützen

Aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis nehmen in dieser Saison auch einige Spielgemeinschaften am Spielbetrieb teil. Wir befragten Vereinsvertreter über ihre Erfahrungen mit den Spielgemeinschaften. Los geht es mit der SG Riedböhringen/Fützen. Diese gut funtionierende Spielgemeinschaft gibt es bereits seit einigen Jahren.

Diese geht bereits in der fünften Saison einen gemeinsamen Weg. Derzeit spielt das Team aus der südlichen Baar in der Bezirksliga. Markus Röthenbacher, derzeit Coach der SG, erinnert sich an die Anfänge zurück: "Wir hatten ja zuvor schon zehn Jahre lang beim SV Fützen eine SG mit dem SV Epfenhofen zusammen. Nun sind wir einige Jahre mit dem VFL Riedböhringen zusammen. Da wir schon im Juniorenbereich jahrelang zusammenarbeiteten, war dies dann der logische und richtige Schritt. Viele Spieler aus dem jetzigen Team kennen sich aus dieser Zeit und verstehen sich auch bestenes."

Auch Manuel Meister, Spielausschussvorsitzender des VfL Riedböhringen, kann nur Positives von der SG berichten: "Es war einfach der richtige Schritt über unsere jahrelange Zusammenarbeit im Juniorenbereich. Der Trend zu den Spielgemeinschaften hält ja immer mehr an. Für uns ist alles klar, dass wir die SG weiter fortsetzen werden."

In der Bezirksliga überwintert die SG Riedböhringen/Fützen auf dem letzten Tabellenplatz, doch die Verantwortlichen zeigen sich zuf´ersichtlich, dass der Klassenerhalt geschafft wird.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: