Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball Donaueschingen setzt auf eingespieltes Team

Von
Einige neue Gesichter gab es am Mittwochabend beim Trainingsstart der DJK Donaueschingen (hinten, von links): VorstandsmitgliedThomas Wild, Fabian Müller, Denis Becker, Luis Fritschi, Dirk King, Vorstandsmitglied Walter Fürderer, (vorne, von links:) Co-Trainer Olaf Kurth, Brandon Beau Sheku, Alexander Schuler, Philipp Janosch und Chefcoach Tim Heine. Foto: Privat

Der Verbandsligist DJK Donaueschingen startete am Mittwochabend mit seiner Vorbereitung. Coach Tim Heine hat vor dem Saisonstart am 22. August ein klares Ziel ausgegeben: "Wir wollen uns in der Verbandsliga weiter etablieren." 

Testphase – Planung

An den ersten Trainingstagen in der neuen Vorbereitungsperiode möchte das Donaueschinger Trainergespann mit Tim Heine und Olaf Kurth die Mannschaft ohne große Belastung zunächst wieder an den technischen Grundlagen arbeiten lassen. "Die Pause war sehr lang. Es ist wichtig, dass die Jungs nach den ersten Lockerungen in den vergangenen Wochen im Training nun noch mehr ein Gefühl für den Ball bekommen", zeigt es Tim Heine auf.

Ab der kommenden Woche geht es dann intensiv ans Eingemachte. "Bis dahin haben wir Trainer auch einen aktuellen Überblick über den Fitness-Stand der Mannschaft." Der Ball steht in den Trainingseinheiten immer im Mittelpunkt. Die nun folgenden Testspiele, so der DJK-Coach, sind nach dieser langen Pause "besonders wichtig. Was wir nach dieser Zeit besonders brauchen, sind nun wieder endlich Wettkampfpraxis", betont Tim Heine. Der erste Test für den letztjährigen Verbandsligisten findet an diesem Sonntag in Zimmern statt. Auch gegen den Oberligisten aus Villingen wird am Mittwoch, 29. Juli, getestet.

Wichtige Personalien

Zwei große Weichenstellungen passierten bei den Donaueschingern in den vergangenen Wochen. Mit Alex Schuler (FC Löffingen) verpflichtete die DJK eine Verstärkung für die Kreativ-Abteilung im Mittelfeld. Dann entschied sich Torjäger Stephan Ohnmacht – trotz interessanten Anfragen von höherklassigen Klubs – für eine weitere Saison im DJK-Trikot. "Seine Entscheidung für uns hat uns natürlich sehr gefreut und war auch ein Zeichen für das gesamte Team", so Tim Heine. Nicht ausgeschlossen ist, dass die Donaueschinger in den kommenden Tagen noch weitere Verpflichtungen tätigen. Dazu kommen Talente von den A-Junioren, die sich in der Vorbereitung im Verbandsliga-Kader beweisen können. Mit einem 24-Köpfigen Kader möchte Tim Heine die kommenden sechs Wochen beim Saisonvorlauf absolvieren, "danach gehen wir wohl auf 20 Mann runter".

Nicht nur Stephan Ohnmacht ist zuversichtlich, "dass wir in unserer zweiten Saison in der Verbandsliga noch eine bessere Rolle spielen, als im Aufstiegsjahr. Unser Team hat noch einiges an Entwicklungspotenzial", ist der Stürmer überzeugt.

Artikel bewerten
1
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.