Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fussball Die Besten kommen

Von
Freut sich auf "etwas Besonderes": Fabian Fecker, Jugend-Koordinator der TSG Balingen. Foto: Kara

Die besten C-Jugend-Kicker Süddeutschlands sind am Wochenende bei der TSG Balingen am Ball. Dann richtet der Neu-Fußball-Regionalligist in der Bizerba-Arena das Finale der Süddeutschen Meisterschaft zwischen den Nachwuchsteams des FC Bayern München und der TSG 1988 Hoffenheim sowie das Relegationsturnier um die Qualifikation für die C-Junioren-Regionalliga-Süd aus.

"Als uns der WFV angeschrieben hat, ob wir die Veranstaltung ausrichten wollen, haben wir natürlich zugesagt. Es ist etwas Besonderes eine solche Meisterschaft auszurichten. Es steckt zwar viel Arbeit dahinter, aber wir haben ein tolles ehrenamtliches Team, das das Wochenende stemmt. Wir freuen uns auf die Spiele", sagt Fabian Fecker, Jugend-Koordinator bei der TSG Balingen.

Im Relegationsturnier sind die Youngster des SV Wehen/Wiesbaden, des SSV Ulm (beide Regionalliga Süd), der SG Rot-Weiß Frankfurt (Hessenliga) und des 1. FC Heidenheim (Oberliga Baden-Württemberg) dabei. Die Halbfinals steigen am Samstag, 14.30 (SV Wehen/Wiesbaden – SG Rot-Weiß Frankfurt) und 16.30 Uhr (SSV Ulm – 1. FC Heidenheim), das Finale am Sonntag ab 11 Uhr.

Zum krönenden Abschluss kämpfen am Sonntag (Anpfiff: 14.30 Uhr) die TSG Hoffenheim und der FC Bayern München um die Süddeutsche Meisterschaft. Die Hoffenheimer sicherten sich in der Regionalliga Süd souverän den Titel. Mit 21 Siegen bei nur einer Niederlage hatten die Kraichgauer am Ende satte 13 Punkte Vorsprung auf Vizemeister Eintracht Frankfurt. Nicht ganz so überlegen feierten die "kleinen Bayern" die Meisterschaft in der Regionalliga Bayern. Vier Punkte lagen sie vor dem großen Lokalrivalen 1860 München.

 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading