Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Furtwangen "Wir Alten sind ganz schön aktiv"

Von
Ein herzliches Dankeschön sagt die Vorsitzende des Furtwanger Altenwerks Monika Fies (Mitte) ihren Helfern Erika Moser und Adalbert Weber bei der Hauptversammlung. Foto: Hajek Foto: Schwarzwälder Bote

Furtwangen. "Wir Alten sind ganz schön aktiv", stellte Monika Fies in ihrem Rückblick auf das Jahr 2019 für das Altenwerk Furtwangen fest. Die Hauptversammlung im Pfarrsaal war gut besucht, bei Kaffee und Kuchen ließ man die Ereignisse des vergangenen Jahres Revue passieren. Und mit großem Interesse wurde das Programm für dieses Jahr im Empfang genommen.

Monika Fies erinnerte an acht Tanznachmittage zur Musik von Helmut Winterhalder, Fasnet und die Kulturwoche, ebenso an die sommerlichen Ausflüge. Ziele waren unter anderem der Rheinfall, der Kaiserstuhl und Waldkirch. Elf Mal trafen sich die Senioren zum Gottesdienst mit anschließendem Frühstück. Fotos von Erika Moser riefen alle Ereignisse nochmals in Erinnerung. Adalbert Weber zeichnete für die Technik verantwortlich. Monika Fies führt auch die Kasse des Altenwerkes. Die Einnahmen waren durchweg Spenden, mit denen das große und das kleine Sparschwein gefüttert wurden. Sie reichten aus, um die Unternehmungen zu finanzieren. "Ihr seid großzügig", bedankte sich die Vorsitzende für die Spenden, von denen sogar ein kleiner Überschuss blieb.

Den zahlreichen Helfern dankte Monika Fies sehr herzlich, denn: "Es steckt eine Menge Arbeit hinter unseren Aktivitäten." Sie wies auf den Aushang des Altenwerkes im unterirdischen Gang des Altenheimes St. Cyriak hin.

Das Programm 2020 lag gedruckt vor und war sehr begehrt. Monika Fies betonte, dass alle älteren Mitbürger zur Unterhaltung in anregender Gesellschaft willkommen seien. Die Konfession spiele keine Rolle.

Der nächste Termin im Jahresprogramm ist am Mittwoch, 29. Januar um 9 Uhr der Gottesdienst für Senioren, anschließend treffen sich die Teilnehmer zum Frühstück im Pfarrzentrum.

Die Treffen finden monatlich statt, werden aber ab 28. Mai auf den Donnerstag verschoben. Das Februar-Programm enthält am 11. Februar die Frauenfasnet, am 22. Februar um 14.30 Uhr die Altenfasnet. Am 21. März und am 18. Juli finden um 15 Uhr im Foyer des Altenheimes Konzerte der Jugendmusikschule statt.

Am 3. Juni beginnt das sommerliche Ausflugsprogramm mit einem Besuch im Mundenhof in Freiburg. Die Naturseifen-Manufaktur in Pfaffenweiler wird am 15. Juli besichtigt. Am 10. September führt die Dekanatsalten-Wallfahrt nach Birnau.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.