Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Furtwangen 60 Berufe und 22 duale Studiengänge

Von
Ein ganz besonderes Angebot bietet die Furtwanger Robert-Gerwig-Schule, denn hier gibt es berufliche Gymnasien, die klassische Berufsschule für verschiedene Berufsbilder und eine Vollzeit-Berufsschule für Abschlüsse als Facharbeiter. Foto: Heimpel Foto: Schwarzwälder Bote

Am Samstag, 4. Mai, öffnet um 9 Uhr das Otto-Hahn-Gymnasium wieder seine Türen zur elften Bildungsmesse.

Furtwangen. 38 Aussteller aus verschiedenen Bereichen präsentieren hier eine Vielzahl an Ausbildungsmöglichkeiten. Die große Vielfalt sei beeindruckend, so die Organisatoren der Aussteller: 60 verschiedene Ausbildungsberufe sind vertreten, dazu kommen weitere 22 duale Studiengänge.

An allen Ständen sind nicht nur die Ausbildungsleiter und andere Firmenvertreter anwesend, sondern vor allem auch junge Menschen, die aktuell diese Ausbildungen absolvieren und den interessierten Jugendlichen und auch deren Eltern Auskünfte aus erster Hand geben können.

Grundsätzlich hat sich in der elften Auflage am Konzept der Berufsbildungsmesse nichts geändert. Aber man will die Besucher nun noch gezielter zu den für sie jeweils interessanten Ausstellern weiterleiten, sodass der Besuch noch effektiver wird als bisher. Dazu gibt es in der Aula eine zentrale Infostelle. Ergänzend gibt es im Haus entsprechende Wegweiser, an denen man sich je nach Bedarf orientieren kann.

Es gibt nämlich drei Gruppen von Besuchern, die jeweils ein ganz unterschiedliches Informationsbedürfnis haben. Das sind zuerst einmal diejenigen, die noch keine ganz konkreten Vorstellungen von ihrer Zeit nach der Schule haben. Dies sind vor allem jüngere Menschen, die man in diesem Jahr noch gezielter ansprechen möchte. Sie können interessante Berufe und deren Ausbildungsgang kennenlernen.

Die zweite Gruppe sind diejenigen Mädchen und Jungen, die bereits bestimmte Berufe im Blickfeld haben. Für sie sind die Guides am Infostand zuständig; außerdem gibt es Wegweiser zu Ausstellern mit den entsprechenden Berufsbilder anbieten.

Und erfahrungsgemäß sind immer Besucher anzutreffen, die ganz konkrete Vorstellungen haben, welchen Beruf sie ergreifen möchten. Sie können sich bei einzelnen Betrieben informieren, wie dort die entsprechende Berufsausbildung abläuft.

Neben diesem allgemeinen Informationsstand gibt es eine zweite wichtige Informationsquelle, die in diesem Jahr neu ist. Hier wird über das duale Studium informiert. Bei dieser Form des Studiums an den dualen Hochschulen im Land arbeiten die Auszubildenden einen Teil ihrer Ausbildungszeit in ihrem gewählten Betrieb. Dazwischen liegen Studienzeiten an der Hochschule mit einer entsprechend fundierten theoretischen Ausbildung als Ergänzung. Allein 22 solche duale Studiengänge werden von den Ausstellern der elften Berufsbildungsmesse angeboten.

Ein Thema, das zunehmend an Bedeutung gewinnt ist das Studium Plus: Hier wird eine klassische Berufsausbildung mit einem entsprechenden Studiengang an der Hochschule Furtwangen verbunden.

Der Absolvent hat am Ende zwei komplette Abschlüsse sowohl als Facharbeiter wie als Bachelor, und zwar in einer deutlich kürzeren Zeit, als wenn er die beiden Ausbildungsgänge hintereinander absolvieren würde. Die Berufsausbildung im Betrieb und das dazugehörige Studium an der Hochschule ergänzen sich gegenseitig.

Am Ende sind die Absolventen Ingenieure der entsprechenden Fachrichtung, allerdings mit einer weit über das bisher übliche Maß an praktischer Erfahrung und Können. Als wichtige Ergänzung werden Botschafter verschiedener Studiengänge der wissenschaftlichen Hochschulen auf der Bildungsmesse zu finden sein, die über weitere Möglichkeiten eines Studiums informieren.

Agentur für Arbeit; Aldi Donaueschingen; AOK; B. Ketterer & Söhne; Bauunternehmung Hermann; Bregtalschule Furtwangen / Reha Südwest; Burger Group; Burger Industriewerk; Öschberghof; Deutsche Rentenversicherung; E. Dold & Söhne; E. Reiner GmbH; E. Wehrle GmbH; EGT AG; Finkbeiner KG; Franz Morat Group; Gebr. Faller; IEF-Werner; IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg; Kammerer Bedachungen; Koepfer Zahnrad- und Getriebetechnik; Otto-Ganter; Ganter Griff; Polizei Baden-Württemberg; Katharinenhöhe Rehabilitationsklinik; Rena Technologies; Robert-Gerwig-Schule; S. Siedle & Söhne; Scherzinger Pumpen; Schwer & Co. GmbH; Sozialstation Oberes Bregtal; Sparkasse Schwarzwald Baar; St. Cyriak Wohnen und Pflege; Stadt Furtwangen; Straub-Verpackungen; SV Sparkassen-Versicherung; Volksbank Mittlerer Schwarzwald; Zypresse Verlag; Wiha Werkzeuge

Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.