Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Kommentar: Unspektakulär

Von

Von Hartmut Breitenreuter

Die Bürgeraktion kann in Freudenstadt nach der Gemeinderatswahl jubeln. Zwei Sitze mehr – das kann sich sehen lassen. Die Themen Umwelt- und Klimaschutz, die sich die Fraktion auf die Fahnen geschrieben hat, sind den Bürgern wichtig, vor allem den jungen Wählern, von denen die Bürgeraktion wohl profitiert hat. Bei 20 alten und zehn neuen Stadträten bleibt der Gemeinderat fest in der Hand der etablierten Kommunalpolitiker.

Eher unspektakulär war der Wahlkampf. Die einzelnen Fraktionen hatten sich meist auf die Vorstellung ihrer Kandidaten und Schlagworte zu ihren Zielen beschränkt. Einen echten Wahlkampfknaller gab es nicht. In Freudenstadt wurde in den vergangenen Jahren eine Menge bewegt. Doch zurücklehnen können sich die neuen Stadträte nicht. Es warten große Herausforderungen – zum Beispiel die Gartenschau 2025.

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.