Das Modell des Weißtannenturms verdeutlicht die filigrane Konstruktion. Foto: Stadtverwaltung

Nun folgt Beratung im Gemeinderat. 60 Prozent der Kosten würden abgedeckt.

Freudenstadt/Loßburg - Der Verein Wildtierpark Alexanderschanze und die Stadt Freudenstadt dürfen sich freuen: Der Weißtannen-Aussichtsturm, der bei der Alexanderschanze auf dem Kniebis entstehen soll, wurde zum "Leuchtturmprojekt" der Leader-Förderung ausgewählt.

Der Weißtannenturm ist eines von zwei Projekten aus dem Landkreis Freudenstadt, die von der Leader-Aktionsgruppe Nordschwarzwald zur Förderung ausgewählt wurden. Die Fördersumme für den Turm beträgt 320.000 Euro und setzt sich sowohl aus EU- als auch aus Landesgeldern zusammen.

Bewilligung muss beim Regierungspräsidium noch beantragt werden

Die genaue Verteilung hänge jeweils von der konkreten Ausgestaltung der Projekte ab, erklärt Patrick Birnesser von der Pressestelle der Stadtverwaltung Freudenstadt. 60 Prozent der geplanten Kosten für den Weißtannenturm würden somit von den Leader-Geldern abgedeckt. Das Projekt gehe nun zur Beratung in den Gemeinderat. Falle dessen Urteil positiv aus, fährt Birnesser fort, gehe es an die weitere, konkrete Planung. Bevor es losgeht, heißt es in einer Pressemitteilung der Leader-Aktionsgruppe Nordschwarzwald, muss noch die Genehmigung des Bauantrags abgewartet und der Antrag auf Bewilligung beim Regierungspräsidium Karlsruhe gestellt werden. Erst wenn der Bewilligungsbescheid vorliege, könne mit dem Bau begonnen werden.

"Mit Leader unterstützen wir Leuchtturmprojekte und Naturerlebnisangebote wie den Weißtannenaussichtsturm genauso wie Projekte zur Sicherung der Lebensqualität und Projekte, die der innerörtlichen Entwicklung und der Steigerung der regionalen Wertschöpfung dienen. Diese Bandbreite ist es, die die Leader-Regionalentwicklung ausmacht", sagt der Vorsitzende der Leader-Aktionsgruppe und Landrat des Kreises Calw, Helmut Riegger.

Auch der Freudenstädter Landrat und stellvertretende Vorsitzender der Leader-Aktionsgruppe, Klaus Michael Rückert, ist begeistert: "Mit Leader arbeiten wir erfolgreich landkreis- und fachübergreifend zusammen. Mit dem Weißtannenturm wird dies beispielhaft zum Ausdruck gebracht. Der Turm ist ein Aushängeschild für den Tourismus und ein wichtiger Baustein des geplanten Wildtierreservats sowie des Leader-Entwicklungskonzepts für die Schwarzwaldhochstraße."

Aus dem Landkreis Freudenstadt darf sich auch die Familie Eberhardt vom Gasthof Steinwald in Loßburg über eine Leader-Förderung freuen. Diese möchte mit Hilfe der Fördermittel ihren familienfreundlichen Ferienhof, der auch Wanderreitstation ist, ausbauen. Die nächste Auswahlsitzung der Leader-Aktionsgruppe Nordschwarzwald findet voraussichtlich im November statt.

Gefördert werden sollen sowohl private als auch kommunale Projekte in den Schwerpunkten Naturerlebnis- und Gesundheitstourismus, Bauen mit heimischem Holz, Lebensqualität für Jung und Alt sowie Projekte im Handlungsfeld "Junge Menschen auf neuen Wegen". Hierfür stehen Fördermittel in Höhe von 200 000 Euro zur Verfügung.

Weitere Informationen: www.leader-nordschwarzwald.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: