Der Wohnwagen in Fluorn wurde vollständig zerstört. Foto: Danner

Teile der Einrichtung werden ins Freie geschleudert. Wohnwagen völlig zerstört. Polizei ermittelt.

Fluorn-Winzeln - Bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen ist in Fluorn etwas in die Luft gesprengt worden. Unbekannte Täter haben am späten Samstagabend einen außerhalb von Fluorn stehenden Wohnwagen gesprengt.

Den Tätern gelang es laut Polizeibericht, von außen ein bisher unbekanntes Sprengmittel in den bei einem Schopf im Gewann Langer Berg (Verlängerung der Kapfstraße) stehenden Wohnwagen zu befördern.

Sie brachten das Laborat zur Detonation, wobei der Innenbereich des Wohnwagens vollständig zerstört und die Hülle vom Druck förmlich aufgeblasen wurde.

Die Sprengkraft war so groß, dass es Teile der Einrichtung wie Projektile ins Freie schleuderte. Der Schaden wird von der Polizei auf etwa 4500 Euro geschätzt. Menschen seien nicht in Gefahr gewesen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Einen Zusammenhang mit der Sprengung eines Kleidercontainers Ende Januar im Zwerenweg schließen die Ermittler nicht aus. Damals war der Knall im ganzen Dorf zu hören.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: