Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fluorn-Winzeln Schulweg-Ausschuss nimmt Arbeit auf

Von
Nicht nur Kinder, sondern auch Senioren profitieren von einer fußgängerfreundlichen Lösung. Foto: Gaus

Fluorn-Winzeln - Ist der Schulweg unserer Kinder sicher? Dieser Frage gehen die Elternbeiräte der Grundschule und der Kindergärten in Fluorn-Winzeln nach. Dazu wurde der Ausschuss "Sicherer Schulweg" gegründet.

Das neue Konzept der Grundschule Fluorn-Winzeln hat auch Auswirkungen auf den Schulweg. Seit dem Schuljahr 2013/14 werden nach und nach die erste und zweite Klasse in Winzeln und die dritte und vierte Klasse in Fluorn gemeinsam unterrichtet. Damit können zahlenmäßige Schwankungen zwischen den Ortsteilen in den einzelnen Jahrgängen ausgeglichen werden. Nach Umsetzung des gesamten Konzepts im Schuljahr 2015/2016 werden voraussichtlich über 50 Schüler zwischen den beiden Ortsteilen zur Schule mit dem Bus pendeln.

Die Folge: Bereits die Kleinsten fahren mit dem Bus zur Schule. Das sei auch in anderen Gemeinden der Fall. Jedoch werde die enge Hauptverbindungsstrecke Richtung Freudenstadt von vielen Lastern befahren und berge darum für die Kinder besondere Gefahren auf dem Weg zum Bus, so die Meinung des Ausschusses.

Momentan sorgt noch die Gemeinde für eine sichere Begleitung der Kinder über die Straße. "Allein wären die Kleinen im Ernstfall überfordert." Die Eltern haben es sich darum zur Aufgabe gemacht, die Gefahrenstellen der beiden Ortsteile zu benennen und mit Unterstützung der zuständigen Behörden und der Polizei den Schulweg sicherer zu machen.

Im Fokus der Arbeit steht nun vorrangig die Querung der Freudenstädter Straße zur Bushaltestelle am Rathaus Winzeln. Die Gemeinde befasst sich bereits mit diesem Thema. Auch Senioren könnten von einer fußgängerfreundlichen Lösung profitieren.

Erst vor einigen Tagen wurden für die Verlegung der Bushaltestelle an der Landstraße zwischen Fluorn und Winzeln, auf Höhe der Auhalde, Gelder vom Land bewilligt. Die Umsetzung der bisher teils nur mündlichen Zusagen werden vom Ausschuss ebenfalls intensiv verfolgt.

Die Sicherheit von Schulwegen stützt sich auf mehrere Säulen und reicht von Verkehrserziehung und Schulwegplan über bauliche Maßnahmen und verkehrsrechtlichen Anordnungen (Verkehrszeichen) bis hin zur Schaffung geeigneter Rahmenbedingungen, wie die Schülerbeförderung.

Also viele Handlungsfelder, für die weitere Arbeit des Ausschusses.

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.