Mit Gips und Kelle vertraut: Ralf Albert und der frischgebackene Geselle Baqer Nazari mit einem Kollegen. Foto: Albert

Irgendwann will Baqer Nazari deutscher Staatsbürger sein. 2015 floh er aus seiner afghanischen Heimat – er ist einer dieser Ausländer, die mit der damaligen Flüchtlingswelle nach Deutschland gespült worden sind. Hier will er nun Wurzeln schlagen.

Schwarzwald-Baar-Kreis - An diesem Dienstagnachmittag sitzt der 25-jährige Afghane mit seinem Chef Ralf Albert und Klaus Meusel vom Jobclub Villingen-Schwenningen in der Redaktion des Schwarzwälder Boten. Wenn Baqer Nazari an seine Zukunft denkt, dann strahlt er. Dabei sah das 2015 ganz anders aus.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: