Geht mit gutem Beispiel voran: Bernd Faller, Geschäftsführer von Rampf Production Systems mit Sitz in Zimmern ob Rottweil, erhält die Impfung von einer Mitarbeiterin der Corona-Schwerpunkt-Praxis von Bernhard Schönemann. Foto: Rampf

86 Mitarbeiter von Rampf Production Systems und Familienangehörige sind diese Woche gegen den Erreger SARS-CoV-2 geimpft worden.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Zimmern o. R. - Im Firmengebäude im Gewerbegebiet Inkom Südwest verabreichten Bernhard Schönemann und sein Team von der Corona-Schwerpunkt-Praxis den lang ersehnten Piks mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson, teilt das Unternehmen mit.

Bernd Faller, Geschäftsführer von Rampf Production Systems: "Wir freuen uns sehr über die rege Teilnahme an dieser freiwilligen Aktion. Mit der Impfung in der Firma haben wir unserer Belegschaft die teils mühsame Terminfindung in den Impfzentren und Arztpraxen erspart. Nun ist die Mehrheit vollständig geimpft, da bereits eine Dosis von Johnson & Johnson für den vollen Schutz ausreicht, der nach rund zwei Wochen eintritt." Bereits am Samstag seien 16 Mitarbeiter im Impfcenter auf dem Berner Feld geimpft worden, weitere erhalten ihre Impfung in der Praxis Schönemann."

Das Unternehmen habe laut Faller bereits zu Beginn der Pandemie frühzeitig Konzepte entwickelt, die oft über das hinausgingen, was seitens der Politik vorgegeben wurde. So sei früh damit begonnen worden, Homeoffice-Kapazitäten auszuschöpfen und Abteilungen in Schichtgruppen aufzuteilen, die keinen direkten Kontakt zueinander haben. "Präsenzveranstaltungen sind auf ein Minimum reduziert, wo möglich werden Online-Meetings abgehalten. Auch die Kundenabnahmen unserer Dosieranlagen erfolgen derzeit zum Großteil via Live-Video", so Faller.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: