Ein Gruppenfoto aus gegebenem Anlass: Die ZDF-Produktion "Das Traumschiff" wurde vor exakt 30 Jahren, am 22. November 1981, zum ersten Mal ausgestrahlt - und sie kommt auch heute noch beim Publikum gut an. 8,21 Millionen Zuschauer schalteten am 6. November das ZDF ein, um die Jubiläumsfolge mit Siegfried Rauch (hintere Reihe, links), Harald Schmidt (vorne, Zweiter von links), Inka Bause (rechts) und Co. zu verfolgen. Angefangen hatte alles mit Produzent Wolfgang Rademann (vorne, Zweiter von rechts), aber auch ...

 Foto: dpa

Etliche Promis gingen an Deck, die Zuschauer schalten weiter ein - das ZDF-Traumschiff wird 30.

Stuttgart - Nur wenige Sendungen im deutschen Fernsehen überstehen mehrere Jahrzehnte, nur wenige trotzen den aktuellen Trends und bleiben, weil sie einfach gut sind, zeitlos gefragt: Die ZDF-Show "Wetten dass...?" (seit 1981) gehört dazu, die ARD-"Sportschau" (seit 1961, mit Unterbrechung) ebenfalls - und selbstverständlich auch "Das Traumschiff" des ZDF.

Vor exakt 30 Jahren, am 22. November 1981, legte das Traumschiff - damals war es die Vistafjord, heute die MS Deutschland - erstmals ab und noch heute erreicht es sicher den Hafen.

Über acht Millionen Zuschauer bei der Jubiläumsfolge

Produzent Wolfgang Rademann hatte die Sendung nach dem Vorbild der DDR-Serie "Zur See" und der US-Produktion "Love Boat" ins Leben gerufen und sie nach und nach zu einer festen Fernsehinstitution an den Weihnachtsfeiertagen aufgebaut. Zahlreiche Länder der Erde wurden in bislang 65 Episoden angefahren und bereist, etliche Gaststars schlenderten über Deck und verliebten sich nach Drehbuch.

Das ZDF, dass derzeit unter anderem einen virtuellen Rundgang übers Traumschiff anbietet, durfte sich bei der Jubiläumsfolge am 6. November über 8,21 Millionen Zuschauer und einen sehr guten Marktanteil von 22,5 Prozent freuen.

Wir werfen einen Blick zurück auf 30 Jahre Traumschiff - klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: