Die beiden Neuzugänge des FC Holzhausen Harut Arutunjan (Zweiter von links) und Lars Czerwonka (Zweiter von rechts) mit Finanzchef Bernd Plocher (links) und Cheftrainer Pascal Reinhardt. Foto: Hug

Der FC Holzhausen verstärkt sich für die neue Saison weiter und bekommt Zuwachs von einem Ligakonkurrenten.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Der Trainer und sportliche Leiter des FC Holzhausen, Pascal Reinhardt, hat nach Lysander Skoda am Sonntagabend im Beisein von Finanzchef Bernd Plocher die nächsten zwei Neuzugänge für das Oberligateam und die neue Saison 2023/24 vorgestellt. Harut Arutunjan (23) und Lars Czerwonka (24) waren beide zuletzt beim Ligakonkurrenten FC Rielasingen-Arlen am Ball.

Geboren sind Arutunjan und Czerwonka hier in der Region. So stammt Arutunjan aus Zimmern und Czerwonka wurde in Tuttlingen geboren. Der 23-jährige Arutunjan hat dabei schon einige Stationen hinter sich. So spielte er noch beim SV Zimmern unter dem ehemaligen FCH-Coach Martin Kiefer. Anfang 2022 wechselte er von der TSG Balingen zum FV Illertissen, wo es ihn nicht lange hielt, denn zur Saison 2022/23 versuchte er beim 1. FC Rielasingen-Arlen sein Glück. Dort hatte er 25 Einsätze und erzielte 5 Tore für den Oberligisten, für den sich am letzten Spieltag entscheidet, ob der Gang in die Verbandsliga angetreten werden muss.

Drei Trainer in kurzer Zeit

Arutunjan musste sich in Rielasingen in der kurzen Zeit mit Michael Schilling, Emanuele Ingrao und zuletzt Claudio Lettieri gleich an drei Coaches gewöhnen, da kam der Kontakt zu Pascal Reinhardt gerade zur rechten Zeit. Schon nach einem Gespräch stand fest, dass er zum FC Holzhausen wechseln wolle. Seine Lieblingsposition ist zentral im Sturm, ihm ist aber bewusst, dass da ein gewisser Janik Michel, den er aufgrund seiner Leistungen sehr schätzt, Tore am Fließband schießt. Doch sein Motto heißt: „Konkurrenz belebt das Geschäft.“

Keine Chance erhalten

Mit dem zweiten Neuzugang Lars Czerwonka bildet Arutunjan im Übrigen eine Fahrgemeinschaft. Der im Mittelfeld und auf beiden Außenbahnen einsetzbare Czerwonka wohnt in Geisingen und hat schon so einiges hinter sich. Ausgerechnet im Spiel des SV Zimmern gegen den FC Holzhausen zog er sich den ersten seiner zwei Kreuzbandrisse zu. 2020 wechselte er zum FC 08 Villingen, von dort aus war auch er zur Saison 2022/23 zum 1. FC Rielasingen-Arlen gekommen, wo er aber, obwohl inzwischen wieder vollkommen fit, keine Chance erhielt, sich zu bewähren und nur 15 Minuten zum Einsatz kam.

Beim FC Holzhausen stößt Czerwonka mit Simon Bok, Luca Pantel und Henning Schwenk auf einige alte Bekannte, die er aus Zimmern und der Schwarzwaldauswahl kennt. So freuen sich beide Spieler auf eine gemeinsame Zeit im Panoramastadion.

Abgang steht bereits fest

Allerdings gibt es bei Neuzugängen oft auch Abgänge. Abwehrspieler Marcel Sieber hat bekannt gegeben, den FC Holzhausen zu verlassen. In seiner Zeit beim FCH schaffte er trotz vorbildlichem Einsatz nie ganz den Sprung zum gesetzten Stammspieler. Sieber wird spielender Co-Trainer bei der SG Böhringen/Dietingen, gleichberechtigt mit dem bisherigen Trainer Michael Banholzer, in der Bezirksliga Schwarzwald.