Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Faustball Zwei Calwer im Einsatz für Deutschland

Von
Philipp Kübler und Henriette Schell spielen in Stuttgart für die Nationalmannschaft. Foto: TSV Calw

Debüt für die A-Nationalmannschaft: Der Calwer Philipp Kübler bestreitet heute bei den Stuttgart Open gegen Österreich sein erstes Länderspiel. Dort tritt auch die Calwerin Henriette Schell mit der deutschen U21-Auswahl an.

Das Adler-Trikot durfte der Calwer Faustballer Philipp Kübler schon öfter tragen, etwa als Vize-Europameister der U21-Altersklasse. Jetzt schafft es der Altburger auch bei den ganz Großen in die Nationalmannschaft: Am heutigen Samstag ab 19 Uhr bekommt er seinen ersten Länderspieleinsatz gegen Österreich im Rahmen des Stuttgart Open in Stuttgart-Stammheim.

"Momentan verspüre ich viel Vorfreude, nervös bin ich nicht. Das kommt dann sicherlich beim Warmspielen am Samstag", blickt Kübler, der mit der Bundesliga-Mannschaft des TSV Calw 2018 überraschend Dritter bei der deutschen Meisterschaft wurde, dem großen Moment voraus. Er weiß jedoch auch, dass die Luft auf dieser Flughöhe dünn ist: "Gerade auf meiner Position in der linken Abwehr ist die Konkurrenz um die Stammplätze sehr stark."

Bundestrainer Olaf Neuenfeld aber macht dem Nachwuchs Mut. Er geht mit einem außergewöhnlich breiten Kader von 24 Spielern in die WM-Saison. "Aus der U21 kommen viele gute Spieler nach", sagt Neuenfeld. Er hofft, dass "die jungen Wilden den Alten Druck machen. Vielleicht schafft ja auch ein Junger direkt den Sprung in den WM-Kader."

Ziel des 21-jährigen Philipp Kübler, der beim TSV Calw auf der zentralen Position als Zuspieler wie als Abwehrspezialist herausragt, ist es, mit starken Auftritten im Training und im Duell mit den starken Österreichern weiter auf sich aufmerksam zu machen. Kommende Woche reist der Kader zum Trainingslager in die Türkei, danach wird Bundestrainer Neuenfeld sein Team verkleinern. Im August werden letztlich zehn Männer zur Weltmeisterschaft nach Winterthur reisen. In der Schweizer Gastgeber-Mannschaft hat Küblers Kamerad vom TSV Calw, Hauptangreifer Raphael Schlattinger, gute Chancen, zum Leistungsträger zu avancieren.

Auch Henriette Schell dabei

Bei den Stuttgart Open, bei denen viele der weltbesten Vereinsmannschaften aufeinander treffen, wird auch Henriette Schell, Angreiferin des aktuellen deutschen Hallen-Meisters TSV Calw, mit der U21-Auswahl um Siege spielen. Die Calwer Männer- und Frauen-Teams sind ebenso im Einsatz. Während die mehrfache Weltmeisterin Stephanie Dannecker eine Länderspiel-Auszeit nimmt, gehört Lisa Kübler zum erweiterten Nationalkader, der aber erst später seine Saisonvorbereitung startet.

Artikel bewerten
1
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.