(red). Der Kampf um die deutsche Meisterschaft in der Hallenrunde 2019/2020 der 1. Faustball-Bundesliga der Frauen wird an diesem Wochenende entschieden, doch hinter den Kulissen laufen längst die Planungen für die Feldrunde. Los geht’s am Sonntag, 3. Mai, und dabei kommt es auf dem Sportgelände am Unterhaugstetter Egartenring gleich zum Kreisderby zwischen dem TV Unterhaugstett und dem TSV Calw. Als dritte Mannschaft im Bunde ist der TV Segnitz dabei. Das Team des TSV Calw – dann vielleicht wieder mit Schlagfrau Stephanie Dannecker – strebt auch in der Feldrunde 2020 einen Spitzenplatz in der 1. Liga Süd an und will vor allem dem TSV Dennach Paroli bieten. Die Dennacherinnen greifen erst eine Woche später ins Geschehen ein. Das Team des amtierenden Europokalsiegers ist am Sonntag, 10. Mai, zu Gast beim TV Segnitz in Bayern. Zum ersten direkten Duell zwischen dem TSV Calw und dem TSV Dennach kommt es am Sonntag, 24. Mai, allerdings weder in Dennach, noch in Calw, sondern auf dem Sportgelände in Ötisheim. Das zweite direkte Aufeinandertreffen der beiden Titelanwärter aus dem Nordschwarzwald geht am 12. Juli in Dennach über die Bühne. Beide Teams beschließen die reguläre Saison an diesem Tag. Der TV Unterhaugstett, 2019 Tabellenvierter, will wieder vorne mitmischen.