Durchhalten: Diakon Ralf Rötzel kann "Freiluft-Wortgottesdienst auch im Regen".Foto: Pfister Foto: Schwarzwälder Bote

Fahrzeugsegnung: Gläubige trotzden dem Wetter in Stetten

Burladingen-Stetten (hp). Ein Wortgottesdienst mit Segnung von Fahrzeugen hat am Samstag nahe des Sportplatzes Heilenberg stattgefunden. Abgehalten wurde er von Diakon Ralf Rötzel.

"Bei Sonnenschein kann jeder Freiluft-Wortgottesdienst feiern, wir können das auch bei Regen", sagte Rötzel und forderte beim Autosegen dazu auf, "mal ordentlich auf die Hupe zu hauen". Das Hupkonzert dürfte man weithin gehört haben.

Zur Segnung auf dem freien Feld waren nicht nur Autos aufgestellt, auch Fahrräder und Kinderfahrzeuge aller Art waren zu sehen. Es war der zweite Auto-Gottesdienst, den das Gemeindeteam St. Silvester in Stetten organisiert hatte. Mitgestaltet wurde die Feier vom Kirchenchor unter der Leitung von Kantor Michael Eisele.

Während die Besucher in ihren Autos im Trockenen saßen, drückten der Diakon und die Organisatoren ein wenig aufs Tempo, um nicht doch noch in einen Wolkenbruch zu kommen. Hupend fuhren die Besucher danach von dannen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: