Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Eutingen Mobile Legenden: Diesmal keine Fallschirmsprünge

Von
Die Verantwortlichen sind gerüstet, die Mobilen Legenden können kommen. Foto: Dold

Eutingen - Spektakuläre Kunstflüge, protzige US-Cars und natürlich Oldtimer, so weit das Auge reicht: Die Mobilen Legenden am Sonntag, 17. Juli, werden keine Wünsche offen lassen.

Einzig auf Fallschirmsprünge verzichtet man in diesem Jahr. Schließlich hatte ein tödlicher Absturz im vergangenen Jahr zu einem jähen Ende der Veranstaltung geführt. "Das tat und tut uns sehr leid und weh", sagte Stefan Dangel von der Veranstaltungsagentur MPS bei der Pressekonferenz für die Mobilen Legenden. Auf weitere Änderungen im Programm habe man aber verzichtet. Vielmehr gebe es den bewährten Mix aus verschiedenen Attraktionen. Erwartet werden 2500 Oldtimer, US-Cars, Traktoren, Landmaschinen und Unimogs. Der Unfall habe nicht an der Organisation gelegen, betonte Bernhard Kramer vom Flugsportverein Rottenburg/Horb/Eutingen, sondern sei ein privates Verschulden gewesen.

Oldtimerfreunde Eutingen bieten historische Werkstatt

Bürgermeister Armin Jöchle zeigte sich voller Vorfreude auf das Großereignis. Es gebe jedes Mal wieder etwas Neues zu sehen. "Die Veranstaltung ist ein Aushängeschild für Eutingen", so der Bürgermeister. Besonders freute er sich, dass sich auch die Oldtimerfreunde ehrenamtlich engagieren. Sie bauen ihre historische Werkstatt auf und bieten ein Mofa-Roulette an. "Es ist für jeden etwas dabei", versprach Jöchle.

Es gebe auch Änderungen im Verkehrskonzept. So sollen die Oldtimer über Baisingen und Göttelfingen anrollen, um einen Rückstau auf der B 14 zu vermeiden.

Der Vertrag zwischen MPS und der Gemeinde endet nach der diesjährigen Veranstaltung. Doch beide Seiten zeigten sich zuversichtlich, dass die Zusammenarbeit auch im kommenden Jahr fortgesetzt wird.

Eine Besonderheit ist in diesem Jahr die "Tour Natur": eine 160 Kilometer lange Oldtimer-Rallye durch den Schwarzwald, die um 9.15 Uhr am Flugplatz startet und dort gegen 15.30 Uhr endet. Die Siegerehrung ist für 17 Uhr geplant. Die Route hat Hatto Poensgen ausgewählt. Interessierte können sich noch bis Freitag, 15. Juli, auf der Website anmelden. Bislang gibt es rund 20 Anmeldungen.

"Am Himmel ist die Hölle los", versprechen die Veranstalter, und so darf man sich wieder auf ein spannendes Flugprogramm freuen. Bernhard Kramer stellte die historischen Flugzeuge vor, die zu sehen sein werden. So werden unter anderem russische Yak-Maschinen in einer Formation aufsteigen. Dieser Flugzeugtyp wurde bereits im zweiten Weltkrieg eingesetzt. Zudem wurde er von der Nationalen Volksarmee der DDR für Kunstflüge genutzt. "Das sind Riesenflugzeuge", sagte Bernhard Kramer.

Das genaue Gegenteil sind die CriCri-Maschinen, die sich geradezu winzig dagegen ausnehmen – und doch kann ein Mensch mit diesem kleinsten zweimotorigen Flugzeug der Welt fliegen. Das ist hingegen mit den Modellfliegern nicht möglich, die die Gruppe aus Ergenzingen präsentieren wird.

Die erste Flugshow beginnt um 10.30 Uhr und dauert zwei Stunden, die zweite beginn um 13.30 Uhr und dauert drei Stunden. Dabei werden auch amerikanische Mustang P51 Jagdflieger im Einsatz sein. Das Flugzeug schafft es mit seinen 1600 PS auf Spitzengeschwindigkeiten von über 800 km/h. Mit solchen Maschinen wurden ebenfalls im zweiten Weltkrieg Einsätze geflogen.

Es werden auch Rundflüge angeboten, dies vor allem zwischen den beiden Flugshows. Ebenfalls zu sehen sein werden historische Fahrräder von der Draisine bis zum Hochrad. Abends ab 18 Uhr wird die Ballonsportgruppe Horb in die Lüfte entschweben. Neben den Oldtimerfreunden werden auch der Musikverein Göttelfingen (10 bis 12.30 Uhr) und die Guggenmusik Fleggazoddler aus Dettingen (13 bis 16.30 Uhr) im Einsatz sein.

Bike-Trial-Shows mit Markus Stahlberg beginnen um 10, 12.10 und 14.30 Uhr. Moderiert werden die Flugshows von Hans Peter Müller von der Flugsportgruppe Hans Klemm.

Die Veranstaltung auf dem Flugplatz beginnt offiziell um 9 Uhr und endet um 18 Uhr.

Tickets kosten an der Tageskasse 13 Euro, für Kinder von 6 bis 13 Jahren 5 Euro und das Familienticket liegt bei 26 Euro. Kinder unter sechs Jahren sowie ausstellende Oldtimerfahrer und ein Beifahrer haben freien Eintritt.

Weitere Informationen: www.mobile-legenden.de

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.