Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Eutingen Einbrecher zerlegt 100.000-Euro-Mercedes

Von
Ein Einbruchdiebstahl in Kirchentellinsfurt (Kreis Tübingen) hat im Kreis Freudenstadt ein jähes Ende genommen. Mit dem Wagen knallte der Täter frontal bei Eutingen gegen eine Betonwand. (Symbolfoto) Foto: dpa

Eutingen - Ein Einbruchdiebstahl in Kirchentellinsfurt (Kreis Tübingen) hat im Kreis Freudenstadt ein jähes Ende genommen. Der Täter zerlegte einen 100.000 Euro teuren Mercedes-Benz. Mit dem Wagen knallte er frontal bei Eutingen gegen eine Betonwand.

Wegen des Verdachts des Wohnungseinbruchsdiebstahls ermitteln die Staatsanwaltschaft Tübingen und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen einen 23-jährigen Reutlinger. Der bereits mehrfach vorbestrafte Mann befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft.

Einbrecher finden Auto-Schlüssel 

Der 23-Jährige soll in der Nacht zum Samstag mit einem bislang unbekannten Komplizen in ein Wohnhaus in Kirchentellinsfurt eingebrochen sein. Dort fanden sie auch den Schlüssel für eine Mercedes-E-Klasse. Sie stahlen den Wagen aus der Garage.

Mit dem Wagen verunglückte das Duo am frühen Samstagmorgen kurz nach 6.30 Uhr im Kreis Freudenstadt. Die beiden waren mit dem Auto am Bahnhof Hochdorf bei Eutingen in einer Linkskurve von der B 463 abgekommen und frontal gegen die Betonwand der dortigen Bahnbrücke geprallt. An der E-Klasse entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 100.000 Euro, teilt die Polizei mit. Der 23-Jährige konnte kurze Zeit später in unmittelbarer Nähe von Beamten des Polizeireviers Horb vorläufig festgenommen werden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Tübingen wurde der Verdächtige am Sonntag dem Haftrichter beim Amtsgericht Tübingen vorgeführt, der den Beschuldigten in Untersuchungshaft nahm. Er sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen gegen seinen Mittäter dauern an.

Sonderthemen

 

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.