Bei einem Erdrutsch am Bodensee ist eine Frau ums Leben gekommen. Foto: dpa/Symbolbild

Die starken Regenfälle der vergangenen Tage haben in der Marienschlucht am Bodensee einen Hang abrutschen lassen. Eine 72-Jährige kam dabei ums Leben, ihr Begleiter wurde schwer verletzt.

Allensbach - Eine 72-jährige Frau ist beim Wandern in der Marienschlucht bei Allensbach (Kreis Konstanz) von einem Erdrutsch verschüttet und getötet worden.

Die Frau war am Mittwoch zusammen mit einem 74-Jährigen auf dem beliebten Wanderweg unterwegs, als vermutlich starke Regenfälle die Erdlawine auslösten. Der Mann konnte sich nach Polizeiangaben vom Donnerstag schwer verletzt befreien und mit Hilfe eines Passanten den Rettungsdienst verständigen. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der 72-Jährigen feststellen.

Die Marienschlucht - ein beliebtes Wanderziel am Bodensee - wurde nach dem Unfall am Mittwoch komplett gesperrt. Geologen prüfen derzeit, ob Gefahr für weitere Erdrutsche besteht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: