Erwin Esslingers Entsorgungsunternehmen beseitigt im Landkreis "wilden Müll". Foto: Reimer

Wer Bauschutt loswerden will, muss oft weite Strecken zurücklegen. Nicht selten landet dieser daher im Restmüll oder am Wegesrand. Seit diesem Jahr nimmt Erwin Esslingers Entsorgungsunternehmen Abfälle an, die nach einem Umbau oder einer Renovierung entsorgt werden müssen.

Oberndorf - Die Aufregung war groß, als Anfang 2019 die Kreisdeponie in Bochingen keinen Bauschutt mehr annahm. Für viele, die am Bauen oder Renovieren waren, hieß das, weite Wege in Kauf zu nehmen. Die nächste Annahmestelle im Kreis war in Zimmern. Danach häuften sich die Anfragen bei der Firma Esslinger Entsorgung in Oberndorf. "Wir haben den Kunden angeboten, einen Container zu bestellen, was bei Kleinmengen immer problematisch war. Die Alternative war dann, den Bauschutt zu unserem Betrieb nach Alpirsbach zu bringen", erzählt Geschäftsführer Erwin Esslinger. Doch auch das bedeutete meist weite Wege für die Kunden.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€