Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Empfingen Ziel sind die hohen Pässe in Südtirol

Von
An der Shell-Tankstelle in Empfingen starten die Biker zu ihrer Ausfahrt.Fotos: Baiker Foto: Schwarzwälder Bote

Empfingen. Zur jährlichen Ausfahrt machten sich dieses Jahr wieder an Fronleichnam die Motorradfreunde Mühringen-Bad Imnau und Motorradfahrer aus Isenburg, Dettensee, Wiesenstetten und aus dem Elsass, auf den Weg, um ihrem Hobby nachzugehen. Dieses Jahr war es eine Jubiläumsausfahrt, denn seit 1995 war es die 25. Ausfahrt. 39 Teilnehmer hatten sich angesagt, darunter zwei Ehepaare aus Frankreich, die das Ziel Klausen direkt ansteuerten. Dass diese Motorradausfahrt inzwischen zu einer Tradition mit einem guten Ruf geworden ist, zeigt sich daran, dass dieses Jahr fünf neue Motorradfahrer dabei sind. Mehrere Frauen brachten ihre eigenen Maschinen mit. Treffpunkt und Start war bei der Shell-Tankstelle in Empfingen. Chef und Planer dieser Gruppe ist Armin Cornely aus Empfingen.

Die 25. Motorradausfahrt sollte die Gruppe mal wieder in die herrlichen Berge der Dolomiten in Südtirol führen, wo die Biker die nördlichen Pässe, alle über 2000 hoch, genießen. Weitere Ziele sind Bozen, Eppan, Kalterer See, Mendelpass, Gampenpass und Meran. In St. Leonhard will man beim Brückenwirt die größte Pizza, die es in Tirol gibt, verspeisen. Auch die Einkaufsstadt Sterzing gehört dazu. Und dabei werden immer wieder Pässe jenseits der 2000 Meter Höhe befahren.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.