Hier wird das ZDF die EM 2021 übertragen. Foto: dpa/Arne Dedert

Für die EM 2021 plant das ZDF mit zahlreichen Übertragungen aus der Sendezentrale in Mainz. Herzstück ist die eigens dafür errichtete „Sportstudio-Arena“ mit modernsten technischen Möglichkeiten.

Mainz - Die ZDF-Berichterstattung von der Fußball-Europameisterschaft wird zentral aus Mainz gesteuert. Das Herzstück ist die eigens dafür errichtete „Sportstudio-Arena“ mit einem High-Tech-LED-Boden. Dieser kann als Bildschirm dienen und soll einen 360-Grad-Eindruck aus den Stadien ermöglichen. „Es gab auf dem ZDF-Gelände keine Möglichkeit, weil alle Studios komplett ausgelastet sind“, sagte ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann am Dienstag in Mainz. „Deshalb haben wir die temporäre Sportstudio-Arena gebaut.“

Lesen Sie hier: Das sind die offiziellen EM-Songs und TV-Intros seit 1996

„Wir arbeiten mit modernsten technischen Möglichkeiten: LED und 3D“, sagte Fuhrmann. „Ich glaube, dass wir die Atmosphäre aus den Stadien über das Studio sehr gut transportieren können. Wir wollen informieren und unterhalten.“

Regie und Sendetechnik in einem Extra-Gebäude

Aus der Arena führen Katrin Müller-Hohenstein und Jochen Breyer im Wechsel durch die Spieltage. Die Pandemie-Regeln erlauben voraussichtlich 50 Zuschauer pro Sendetag in der Sportstudio-Arena, Platz wäre für 200.

Regie und Sendetechnik sind in einem Extra-Gebäude, im National Broadcast Center (NBC), in Blickweite untergebracht. Aus diesem Gebäude wird im Anschluss an die EM die Berichterstattung von den Olympischen Spielen in Tokio zentral gesteuert - dann gemeinsam für ARD und ZDF.

„Das Wetter wird überall in Deutschland passend zur EM besser und der Fußball zur Entspannung beitragen, auch wenn man den Fernseher nur selbst in den Garten stellt“, sagte der ZDF-Sportchef. „Ich glaube, die Menschen haben Lust. hochklassigen Sport zu sehen, sich unterhalten zu lassen und freuen sich auf ein kleines Gemeinschaftserlebnis. Public Viewing im Großen ist ja noch nicht wieder möglich.“

  
ZDF
  
Mainz