Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Eishockey "Wir haben uns gegen Mannheim ordentlich verkauft"

Von
Auch Mika Junker trug sich gegen Mannheim in die Schwenninger Torschützenliste ein. Foto: Michael Kienzler Foto: Schwarzwälder Bote

In der Division Süd hat die U17 der Wild Wings Future am Wochenende zwei Mal daheim gegen die Jungadler Mannheim gespielt. Am Samstag unterlagen die Gastgeber mit 2:3 nach Penaltyschießen. Am Sonntag fiel die 2:8-Niederlage dann zu hoch für die jungen Neckarstädter aus.

U17-Trainer Alex Dück zeigte sich mit den Leistungen seines Teams in beiden Spielen einverstanden. "Wir haben uns gegen ein starkes Mannheimer Team insgesamt ordentlich verkauft. Insgesamt ist es ja wichtig, dass wir uns in den restlichen Spielen der Hauptrunde gut auf die kommende Abstiegsrunde vorbereiten und im Rhythmus bleiben."

Die U20 sowie die Fire Wings waren am ersten Wochenende des neuen Jahres noch spielfrei, greifen nun aber wieder ein. U17 DIVISION SÜD Am Samstag verloren die Young Wings nach einer spannenden Partie gegen Mannheim mit 2:3 nach Penaltyschießen. Die Jungadler, die weiterhin Tabellenführer sind, lagen nach 15 Minuten mit 2:0 in Front. Dann verkürzte im zweiten Drittel Fabian Renner auf 1:2 (32.). Eine Sekunde vor dem Ende der regulären Spielzeit schaffte Marlon D’Acunto den 2:2-Ausgleich. Jam Gorgenländer verwandelte anschließend den entscheidenden Penalty für Mannheim.

Am Sonntag lagen die Schwenninger nach dem ersten Drittel mit 0:3 zurück, doch Mika Junker (31.) und Niklas Karle (37.) verkürzten auf 2:3.

Die Young Wings waren dran, aber sie kamen vor allem auch aufgrund einigen strittigen Schiri-Entscheidungen aus dem Rhythmus und verloren dem Spielverlauf nach am Ende zu deutlich.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.