Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Eishockey Schwenninger trumpfen im Derby auf

Von
Die U13-Talente der Wild Wings Future schalteten vor allem gegen Ravensburg den Vorwärtsgang ein. Dagegen setzte es gegen Füssen eine Niederlage. Foto: Mosbacher Foto: Schwarzwälder Bote

(wwf). Die U13 der Wild Wings Future traf in der Helios-Arena auf den EV Füssen. Die Schwenninger erwischten keinen guten Start, lagen so nach dem ersten Drittel mit 0:2 zurück. Im Mittelabschnitt verkürzten die Neckarstädter durch einen verwandelten Penalty auf 1:2. Während Schwenningen anschließend zahlreiche Chancen vergab, nutzte Füssen seine Möglichkeiten in der Folge eiskalt. Schwenningen traf dagegen nur noch zum 2:4-Endstand.

Besser machte es die U13 schon einen Tag später in Ravensburg. Schwenningen lag nach dem ersten Drittel mit 2:0 in Führung. Ein Doppelschlag der Ravensburger zum Ausgleich ließ die Wild Wings Future kurz wackeln, aber ein Hammer von der blauen Linie in Überzahl brachte den SERC wieder auf die Siegerstraße. Im letzten Drittel erhöhten die Schwenninger noch auf 4:2.

Damit belegen die jungen Neckarstädter derzeit im Zehnerfeld der Bayern-Meisterrunde mit zehn Punkten aus neun Spielen den guten sechsten Platz.

Die U15 der SERC Wild Wings Future bestritt ein Auswärtsspiel beim EHC Freiburg. Dies war das dritte Aufeinandertreffen der beiden Erzrivalen in dieser Saison, jedoch die erste Partie in der Bayernliga. Die Schwenninger starteten gut ins Spiel, gingen nach neun Minuten mit 1:0 in Führung. Im zweiten Drittel bauten die Neckarstädter den Vorsprung auf 3:0 aus. Schließlich feierten die Wild Wings Future einen 4:0-Sieg. Während Freiburg nun den letzten Tabellenplatz belegt, haben die Schwenninger den vierten Rang gefestigt.

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.