LANDESLIGA (ko). Nach der dreiwöchigen Pause starten die Schwenninger Fire Wings am Samstag (13.30 Uhr) mit einem Auswärtsspiel in Mannheim ins neue Jahr. Durch den Heimsieg gegen Esslingen – vor der Traumkulisse von knapp 900 Zuschauern – sind die Schwenninger bis auf drei Punkte an Tabellenführer Pforzheim herangekommen. Die Maddogs Mannheim rangieren derzeit dagegen auf dem vorletzten Tabellenplatz. Nach fünf Niederlagen in Folge feierten die Mannheimer aber zuletzt einen 5:2-Sieg gegen die 1b aus Eppelheim. "Wir dürfen Mannheim auf keinen Fall unterschätzen. Es wird darauf ankommen, dass wir einfaches und konzentriertes Eishockey zeigen. Wir hatten drei gute Trainingseinheiten und gehen selbstbewusst in dieses Spiel. Wir benötigen unbedingt den nächsten Sieg – und den werden wir am Samstag auch unter Dach und Fach bringen", sagt Trainer Matthias Kloiber.