Mit einem Polizeihund und Pfefferspray konnte der Mann überwältigt werden. (Symbolbild) Foto: a katz / Shutterstock.com

Ein offenbar verwirrter Mann ist am Sonntagnachmittag bei der Schulgasse und der Josefgasse in Villingen-Schwenningen aufgefallen, weil er dort Passanten angepöbelt hat.

VS-Villingen - Mehrere Anrufer hatten der Polizei gemeldet, dass ein offenbar verwirrter Mann sich aggressiv gegenüber Passanten verhielt und auch ein Paar mit einem Kind anpöbelte. Bei einer Kontrolle habe der 29-Jährige, der sich offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand befand, auch die Beamten bedroht und beleidigt, wie die Polizei mitteilt. Er sei schließlich mit dem Einsatz des Diensthundes und einem Pfefferspray überwältigt worden. Ein Beamter sei dabei leicht verletzt worden. Den 29-Jährigen habe man in eine Fachklinik gebracht.
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: