Weihnachten neu erleben können Besucher des Ebhauser Weihnachtsweges. Foto: Feuerbacher Foto: Schwarzwälder Bote

Advent: Neue Wege gehen und Begegnungen schenken in der Weihnachtszeit

In einer außerordentlich herausfordernden Zeit erleben viele Menschen in diesem Jahr vermutlich andere Advents- und Weihnachtstage als gewohnt. Deshalb haben die Evangelische Kirchengemeinde Ebhausen und der CVJM Ebhausen eine spezielle Aktion entwickelt: den Weihnachtsweg "Weihnachten 2020 erleben".

Ebhausen. Die Evangelische Kirchengemeinde möchte damit neue Wege gehen. Unter dem Motto "Weihnachten erleben – Begegnung schenken" können Besucher und Gäste seit 1. Dezember bis 6. Januar einen Weihnachtsweg durchstreifen, der mit 24 Stationen, weihnachtlich geschmückten Hauseingängen und Fenstern quer durch den Ort Ebhausen führt. Durch die Stationen sollen die Teilnehmer Weihnachten ganz neu erleben. Traditionen, Figuren, Evangelien und Lieder rund um die Weihnachtsbotschaft weben ein festliches Band entlang des Weges. Die Teilnehmer sollen dabei den Zahlen eins bis 24 folgen.

Die knapp vier Kilometer lange Strecke führt vom Blumenland Wiedmaier über den Kirchberg zur Gartenstraße und über den Marktplatz und die Carl-Schickhardt-Straße, das Vohgloch hinunter zum Postplätzle. Dort haben die Verantwortlichen für die Besucher ein adventliches Ambiente vorbereitet. Punsch und Gebäck sollten mitgebracht werden, um auch eine Pause einzulegen oder einfach innezuhalten. Schließlich führt der Weg eine weite Runde durch Wöllhausen und der Noppennagold entlang zur Nagoldbrücke.

Jedermann kann sich auf den Weg machen, ob alleine oder zu zweit oder mit Familie. Es wird empfohlen, in der Dämmerung mit Fackel oder Laterne loszuziehen, weil der Weg auch durch ein paar dunklere Abschnitte führt. Auf diesem Weg kann man sich überraschen lassen und auch in diesem Jahr Weihnachten zum ganz persönlichen Erlebnis werden lassen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: