15 junge Fußballbegeisterte trainierten gemeinsam mit Jugendkoordinator Fabian Häckel und Bayern-Trainerin Myriam Krüger in Seedorf.Fotos: Meene Foto: Schwarzwälder Bote

Sport: Trainerin des FC Bayern München Myriam Krüger fordert junge Fußballer in Seedorf

Trainieren wie die Profis: Myriam Krüger, U12-Trainerin des FC Bayern München, überrascht am Mittwoch junge Fußballbegeisterte beim Soccercamp in der Sporthalle Seedorf. Torschusstraining und "Spiele fürs Köpfchen" stehen auf dem Tagesplan.

Dunningen-Seedorf. Drei Tage Fußball spielen und trainieren, das hat für die 15 Teilnehmer des Soccercamps in Seedorf ohnehin schon nach viel Spaß geklungen. Beim Start des Camps am Mittwoch wartete auf die Fußballbegeisterten unter zwölf Jahren dann in der Seedorfer Sporthalle eine weitere große Überraschung: Myriam Krüger, Trainerin der U12- Mannschaft des FC Bayern München war zu Gast und unterstützte den Jugendkoordinator des SV Seedorf Fabian Häckel zum Auftakt des Trainingslagers.

Die 31-Jährige, die heute in Ulm wohnt, ist in Schramberg geboren. Sie hat in ihrer aktiven Spielerkarriere jahrelang beim SC Freiburg Bundesligaluft geschnuppert. Weil sich Myriam Krüger und Organisator Fabian Häckel auch privat kennen und sich gut verstehen, habe sie seine Bitte, das Fußballcamp zu unterstützen nicht abschlagen können. "Es ist immer schön mit Kindern zu arbeiten und ihnen ein bisschen was mit auf den Weg zu geben", findet die Trainerin des großen Münchner Vereins. Und auch Trainer Fabian Häckel findet "die Kinder sind in einem super coolen Alter. Die haben schon richtig was drauf."

Die Kinder, die im Voraus von dem Besuch der Bayern-Trainerin gewusst haben, seien richtig aufgeregt gewesen, verrät Häckel.

Anstrengung wird belohnt

Den Auftakt machte die professionelle Trainerin mit Torschuss- und Zweikampftraining. Außerdem wolle sie mit den Kindern viele "Spiele fürs Köpfchen" spielen, das findet die Fußballerin bei Kindern in diesem Alter besonders wichtig. Belohnt wurden die hungrigen und ausgepowerten Fußballer dann mittags mit Spaghetti Bolognese.

15 Kinder aus Seedorf, Dunningen, Oberndorf, Lindenhof, Bösingen und Mariazell nahmen an der beliebten Sportveranstaltung teil. In diesem Jahr musste die Teilnehmerzahl Corona-bedingt beschränkt werden, bedauert Häckel. In den vergangenen zwei Jahren habe das Training noch mit etwa 40 Teilnehmern stattfinden können.

Am Freitag, dem dritten und letzten Tag des Camps, konnten die Kinder ihr Gelerntes bei einem Abschlussturnier unter Beweis stellen und wurden im Anschluss jeweils mit einer Urkunde belohnt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: