Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dunningen Hundertstel Sekunden sind entscheidend

Von
Alle vierten Klassen (abgebildet ist die 4b mit Klassenlehrerin Anja Gröger) der Grundschule in Seedorf beteiligten sich am Wettbewerb "Schrambergs schnellster Schüler". Foto: Schule Foto: Schwarzwälder-Bote

Dunningen-Seedorf. 61 Schüler der vierten Klassen der Grundschule Dunningen in Seedorf beteiligten sich in diesem Jahr an "Schrambergs schnellster Schüler".

Dieser Wettbewerb gehört zur VR-Talentiade, die von einigen Sportverbänden mit Unterstützung der Volksbanken landesweit organisiert wird.

Als Veranstalter im Bereich Leichtathletik treten in der Region Schramberg die SG Schramberg und der VfL Fluorn, unterstützt von der Volksbank Schwarzwald-Donau-Neckar, auf.

Bestens vorbereitet von ihren Lehrern sprinteten die Schüler der drei vierten Klassen um ihre persönlichen Bestleistungen auf der 20-Meter-Strecke. Nicht nur die Einzelleistung zählte, sondern die Volksbank hatte für die schnellsten Klassen Sonderpreise ausgesetzt. Nachdem sich noch sechs Schulen beteiligen, ist es noch völlig offen wer schnellster Schüler oder schnellste Klasse wird. Die schnellste Zeit in Seedorf erzielten Maren Haag aus der 4a bei den Mädchen mit 3,28 Sekunden und Johannes Mauch, 4a, in 3,16 Sekunden bei den Jungen. Mit 3,17 Sekunden trennte Louis Hils, 4c, nur 1/100-Sekunde von der Tagesbestleistung.

Die Siegerehrungen in den Klassen wurden unmittelbar nach den Läufen von den Klassenlehrerinnen und einem Vertreter der Volksbank vorgenommen.

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.