Der Kampf gegen Polio ist ihnen ein Herzensanliegen: Schulleiterin Katharina Hirt, Schülersprecher Jonas Weisser, Lehrer Philip Züfle, Initiatorin Lena Eith und Lehrer Michael Hirt (von links). Foto: Schule Foto: Schwarzwälder-Bote

Sammelaktion: Eschachschule unterstützt Spendenprojekt / Initiative gegen Polio

Dunningen. Die Kinderlähmung, Polio, ist eine hoch ansteckende Krankheit, die dauerhafte Lähmungen und Verkrüppelungen verursacht. Polio ist unheilbar – aber mit einer Impfung kann ein lebenslanger Schutz vor Polio erreicht werden. Mit dem Erlös aus dem Verkauf von 500 Plastikverschlüssen von Wasserflaschen, Getränkekartons oder Milchtüten an Recyclingunternehmen kann eine Impfdosis gegen Kinderlähmung finanziert werden. An der Eschachschule Dunningen stimmten Rektorin Katharina Hirt, die Verbindungslehrer Philip Züfle und Michael Hirt und die SMV unter der Leitung von Schülersprecher Jonas Weisser dem Vorschlag von Lena Eith (10c) ohne zu zögern zu, sich an dieser internationalen Aktion zu beteiligen und die Adventszeit für den guten Zweck zu nutzen.

Um Deckel zu sammeln wurde im Foyer der Schule eine Box aufgestellt. Dort konnten die Schüler Flaschenverschlüsse aus Kunststoff einwerfen. Schließlich sind im Schulalltag Getränkeflaschen zu Hunderten im Einsatz. Die Schüler waren voller Begeisterung dabei und in kurzer Zeit sammelten sich im Eiltempo Flaschendeckel im vierstelligen Bereich an.

"Diese Aktion lag uns sehr am Herzen", äußerte sich Schülersprecher Jonas Weisser, "und wir wünschen uns, dass noch viele Menschen überall daran teilnehmen und diese Kampagne hiermit noch längst nicht ihr Ende gefunden hat."

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: