Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dornstetten Unfallträchtiger Bahnübergang in Aach plötzlich ungesichert

Von
Gefährlich, weil unbeschrankt: Der Bahnübergang in Aach (Archivfoto). Foto: Sannert

Dornstetten - Der unfallträchtige und unbeschrankte Bahnübergang im Dornstetter Stadtteil Aach hat keine Postensicherung mehr. Das teilte Bürgermeister Bernhard Haas über einen Facebook-Post mit. "Der Stadtverwaltung Dornstetten ist der Grund hierfür nicht bekannt", schreibt er. Verkehrsteilnehmer würden nun gebeten, besondere Vorsicht walten zu lassen und unbedingt vor dem Überqueren anzuhalten und sich zu vergewissern, dass kein Zug im gleichen Moment die Stelle passiere.

Immer wieder mussten Rettungskräfte in den vergangenen Jahren zu Unfällen an dem bislang unbeschrankten Bahnübergang in Aach ausrücken - 2017 ereignete sich ein tödlicher Unfall. Deshalb war bislang ein Mitarbeiter der Bahn vor Ort, um den Übergang zu sichern. Diese Postensicherung ist nun laut Bürgermeister aber seit Freitag weg.

Update, Montag 14 Uhr:

Wegen der fehlenden Sicherung wird der Verkehr über die Ortsstraße (L 409) - B 28 - Ausfahrt Hochgeriecht - Hochgericht - Dornstetter Straße/Bahnhofstraße umgeleitet. Die Sperrung gilt laut Mitteilung des Landratsamtes von Montag, 6. April, bis Donnerstag, 30. April.

Artikel bewerten
6
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.