Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dornstetten Ein kleines Paradies

Von
Ihren Garten in Hallwangen zeigt Irene Lau an diesem Wochenende der Öffentlichkeit. Foto: Lau Foto: Schwarzwälder Bote

Dornstetten-Hallwangen. Zur "offenen Gartenpforte" lädt Irene Lau für Samstag und Sonntag, 22. und 23. Juni, jeweils von 14 bis 18 Uhr in ihren Garten in der Silberwaldstraße 77 in Hallwangen ein.

Irene Lau hat rund um ihr Landhaus einen romantischen Garten angelegt, in dem es verschiedene Bereiche zu erkunden gibt. Zu sehen sind viele Staudenbeete, Schattenbeete, ein Kräutergarten, mehrere idyllische Sitzplätze auf verschiedenen Ebenen, ein Pavillon mit gemütlichem Sitzplatz, eine Rosenpergola, kletternde Clematis sowie alte Obstbäume, die sich zu Eiben und Ligusterhecken gesellen. Buchs in Kugelform setzt weitere Akzente. Viele Kübel- und Topfpflanzen versprühen ihren farbenfrohen Charme.

Im Juni steht die Rose im Mittelpunkt. Im Garten gibt es viele verschiedene Rosensorten und -arten zu bewundern. Von riesigen Ramblerrosen beziehungsweise Schlingrosen und historischen Strauchrosen über moderne Kleinstrauchrosen bis zu Beetrosen ist fast alles vertreten, wie Irene Lau mitteilt.

In ihrem Garten liege das Augenmerk aber nicht nur bei den bunten Blüten, sondern bewusst auf Blattform und Struktur der Pflanzen sowie auf verschiedenen Grüntönen und Laubfarben. Heimischer Buntsandstein in Form von einem Wasserspiel, einer Steinbank und Trögen fügt sich harmonisch in das romantische Gesamtbild ein, heißt es weiter. Inspirationen für ihren Garten bringt Irene Lau von ihren Gartenreisen mit, die sie als Reiseleiterin mit anderen Gartenfreunden unternimmt.

An beiden Nachmittagen bietet eine Baumschule Rosen und Stauden zum Verkauf an. Hausgemachter Sirup und Säfte sowie handgemachte Seifen gibt es auch zu erwerben. Kalte Getränke werden angeboten. Der Eintritt ist frei. Spenden gehen an die Organisation Open Doors, die sich für verfolgte Christen weltweit einsetzt.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.