Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dornstetten Baum mit Symbolwirkung

Von
Pascale Peukert, Ilona Costantino, Hans-Joachim Fuchtel und Martin Mose (von links) pflanzten eine Säulenhainbuche am Friedhof in Dornstetten. Foto: Büro Fuchtel Foto: Schwarzwälder Bote

Dornstetten. Einen "Baum mit Symbolwirkung" hat der parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel beim Friedhof in Dornstetten gepflanzt. Die Säulenhainbuche solle nämlich ein Zeichen für den Klimaschutz sein, heißt es in einer Pressemitteilung aus seinem Büro.

Mit "1000 Bäume für 1000 Kommunen" ist ein eigens dafür aufgelegtes Programm des Gemeindetags Baden-Württemberg überschrieben, an dem sich landesweit 1000 Städte und Gemeinden beteiligen. Bei der Baumpflanzung in Dornstetten gingen dem CDU-Bundestagsabgeordneten Fuchtel die stellvertretende Bürgermeisterin Ilona Costantino, die CDU-Stadtverbandsvorsitzende Pascale Peukert, Bauhofleiter Martin Mose und Patrick Speiser, Kreisvorsitzender der Jungen Union, zur Hand.

Klimaschutz sei eines der zentralen Themen, das Politik und Gesellschaft bewege, machte Fuchtel deutlich, denn er stelle die Gesellschaft vor große Herausforderungen. Doch darüber sollte seiner Meinung nach nicht nur in den Gremien und Parlamenten debattiert, sondern auch zur Tat geschritten werden. Schließlich könne jede oder jeder etwas zum Klimaschutz beitragen.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.