Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dornhan Mitgliederschwund macht Sorgen

Von

Der Vorsitzende des DRK Ortsvereins Dornhan, Markus Huber, begrüßte zahlreiche Vereinsmitglieder und Gäste zur Hauptversammlung im Feuerwehrgerätehaus in Dornhan.

Dornhan. Nach der Totenehrung kam Huber zu seinem Jahresbericht 2019. Um dem Trend der ständig zurückgehenden Mitgliederzahlen entgegenzuwirken, wurde im vergangenen November eine Mitgliederwerbeaktion gestartet, die zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beendet werden konnte. Bislang sei dabei ein guter Trend festzustellen. Huber warb in der Bevölkerung um Verständnis für die Maßnahme.

Aktuell befinden sich 17 Mitglieder in der Bereitschaft, die als Helfer vor Ort oder auch im Sanitätsdienst im Einsatz sind. Viel Lob spendete er Lukas Eberhard für die Neugestaltung der Homepage. Ebenso wurde die gute Arbeit der Jugendrotkreuzleitung lobend erwähnt. Hier sollte immer viel investiert werden, um den Nachwuchs für spätere Aufgaben in der Bereitschaft sicherzustellen.

Kleineres Minus in der Kasse

Kassiererin Karin Müller berichtete, dass es gegenüber 2018 ein kleineres Minus zu verzeichnen gab. Insgesamt sei man noch gut aufgestellt. Sorgen bereiten jedoch immer noch die rückläufigen Mitgliederzahlen. Dem Bericht von Bereitschaftsleiter Robert Wolff war zu entnehmen, dass 2019 ein ruhiges Jahr war. Größere Einsätze gab es nicht.

Insgesamt schlugen rund 1845 Stunden als Hilfe vor Ort, im Sanitätsdienst oder sonstige Arbeiten zu Buche, was einer Belastung von 108 Stunden pro Bereitschaftsmitglied entspricht. Jugendrotkreuzleiterin Ronja Schuler wusste von vielen Aktionen mit ihren insgesamt 28 Kindern/Jugendlichen aus dem Jahr 2019 zu berichten. Der Nachwuchs sei immer motiviert und mit Feuereifer bei der Sache.

Nach der Aussprache zu den Berichten waren noch Ehrungen vorzunehmen. Mario Beichter wurde für fünf Jahre Mitgliedschaft geehrt. Alexander Hämmerle darf auf zehn Jahre in der Bereitschaft zurückblicken. Stolze 15 Jahre sind mittlerweile Sandra Hodum, Tanja Glück und Tobias Glück dabei.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.