Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Donaueschingen Windhundtage: schon 800 Meldungen

Von
In voller Pracht: Zu den Windhundtagen werden zahlreiche schöne Exemplare in Donaueschingen erwartet. Foto: privat

Donaueschingen - Reitstadion? Hundestadion! Zu den Windhundtagen im Schlosspark am ersten Augustwochende werden wieder hunderte edle Vierbeiner mit ihren Besitzern in Donaueschingen erwartet.

Nach dem ersten Meldeschluss, der am Sonntag abgelaufen ist, haben bereits 800 Hundebesitzer aus ganz Europa und der weiten Welt ihre Vierbeiner für die Großveranstaltung angemeldet. Das sagte Angelika Heydrich vom Deutschen Windhundzucht- und Rennverband (DWZRV) gestern unserer Zeitung. "Das ist mehr, als wir uns erträumt haben", so Heydrich. Am Sonntag dieser Woche läuft der endgültige Meldeschluss ab, Heydrich rechnet damit, dass bis dahin weitere 150 Tiere angemeldet wären.

Das Windhund-Festival wird damit wieder einmal zu einer veritablen Großveranstaltung. Parallel zu der Zuchtschau am Samstag und Sonntag, 6./7. August, auf der es um den international beachteten Titel "Winner Donaueschingen" geht, treten Vertreter aller Windhunde auch zum Rennen hinter einer Hasenattrappe an. Wie schon am letzten Tag des Fürstenberg-Cup-Polo-Turniers, zu dem auf Einladung des Fürstenhauses auch Windhunde zeigten, zu welch erstaunlicher Leistung sie fähig sind, jagen dann wieder pfeilschnelle Tiere über das Polofeld: Von den größten Hunden der Welt, dem Irischen Wolfshund, über die schnellsten Säugetiere zu Lande nach dem Gepard, den englischen Greyhounds, bis hin zu den Kleinsten, die darum auch Windspiel heißen.

Damit aber nicht genug: Der Veranstalter lädt wieder Besucher ein, auch mit dem eigenen Hund aktiv zu werden. Ausgeschrieben sind an beiden Tagen Windhundrennen für Jedermann und jeden Hund. Für die schnellsten "Nicht-Windhunde" warten interessante Sachpreise sowie ein Auftritt im Finale des Aktionsrings am Nachmittag. Start der Jeder-Hund-Rennen ist täglich ab 12 Uhr. Eine gesonderte Anmeldung ist nicht erforderlich. Auch Kinder und Jugendliche sind wieder eingeladen, unter Anleitung ihr Geschick im Umgang mit Hunden zu beweisen. Sollte (noch) kein eigener Hund innerhalb der Familie vorhanden sein, können besonders sozialverträgliche Windhunde leihweise zur Verfügung gestellt werden. Profis, Züchter und Zuchtrichter verraten wieder Tricks im richtigen Umgang mit Hunden.

Im Mittelpunkt der Windhundtage 2011 in Donaueschingen steht der große, schlanke rauhaarige Schottische Deerhound, der ursprünglich zur Hirschjagd eingesetzt wurde.

Der Deutsche Windhundzucht- und Rennverband ist als Veranstalter der Windhundtage mit umfangreichem Informationsmaterial über alle Windhunde samt Züchter- und Kontaktadressen regionaler Windhund-Clubs vertreten. Mit dabei sind auch wieder regionale Tierschutzorganisationen, die über ihre Arbeit informieren. Ein breites Angebot an Hundezubehör, eine besondere Hundekeks-Bäckerei bis hin zu Anbietern von Kunstgegenständen laden zum Einkaufsbummel auf das Gelände rund ums Reitstadion ein.

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.