Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Donaueschingen Schuss vor Disco: Täter auf der Flucht

Von
Vor einer Donaueschinger Discothek ist ein Türsteher schwer verletzt worden. Foto: benekamp/Fotolia.com

Donaueschingen - Eine schreckliche Szene hat sich am Donnerstagabend kurz vor Mitternacht am Eingang einer Donaueschinger Diskothek abgespielt: Skelcim K. wollte die Diskothek, die im Industriegebiet an der Raiffeisenstraße liegt, betreten.

Laut Polizei ist ihm dort allerdings zu einem früheren Zeitpunkt Hausverbot erteilt worden, weshalb ihm von den Security-Mitarbeitern der Zutritt in die Diskothek verwehrt worden sei. Skelcim K. sei in der Diskothek kein Unbekannter gewesen, schließlich hatte er dort schon öfters für Ärger gesorgt.

"Entsprechend bisher vorliegenden Zeugenangaben zog Skelcim K. daraufhin eine scharfe Waffe und schoss auf einen Security-Mitarbeiter", teilen Andreas Mathy, Pressesprecher, der Staatsanwaltschaft Konstanz, und Dieter Popp, Pressesprecher Polizeipräsidium Tuttlingen, mit.

Der Security-Mitarbeiter wurde durch den Schuss schwer verletzt und musste in einer Klinik einer Notoperation unterzogen werden. Nach der Operation soll der Security-Mitarbeiter nicht mehr in Lebensgefahr geschwebt haben, allerdings liege er immer noch im Klinikum auf der Intensivstation.

Nach dem Schuss sei Skelcim K. zusammen mit einer weiteren Person in einem weißen SUV-Fahrzeug des Typs Hyundai Tucson geflohen. Das Fahrzeug und die andere Person wurden laut Polizei mittlerweile ermittelt.

Von dem der Tat dringend verdächtigen Skelcim K., der auch unter dem Spitzname Kimi bekannt ist, fehle derzeit jedoch jede Spur.

Nun sucht die Polizei den Verdächtigen mit Hochdruck: Skelcim K. ist 21 Jahre alt und ungefähr 1,75 Meter groß. Er ist muskulös gebaut und hat längere dunkle Haare.

Außerdem ist er tätowiert. Skelcim K. soll polizeilich kein Unbekannter sein.

Seine Taten würden weit über das Niveau eines Kleinkriminellen hinausgehen, allerdings scheint er noch nie so weit gegangen zu sein, wie am Donnerstagabend: Ein "versuchtes Tötungsdelikt" habe er bislang noch nicht begangen.

War Skelcim K. legal im Besitz einer Waffe? Davon ist nicht auszugehen. Denn aufgrund seines Haftaufenthaltes dürfte er keinen Waffenschein besitzen.

Ein Fai­ble zu Waffen scheint der Verdächtige auf jeden Fall zu haben, auf Facebook posiert er stolz mit einer Langwaffe. Diese hat er nach unseren Informationen jedoch nicht am Donnerstag verwendet, da es keine Langwaffe gewesen sein soll, mit der auf den Türsteher geschossen wurde.

Polizei sucht Hinweise

Personen, die Hinweise zum derzeitigen Aufenthalt des gesuchten Skelcim K. geben können oder auch sonst sachdienliche Angaben zu der Tat oder dem Umfeld des Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich dringend unter der Telefonnummer 0741/4770 mit der Kriminalpolizeidirektion Rottweil oder auch über die allgemeine Notrufnummer 110 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Da nicht klar ist, ob Skelcim K. noch im Besitz der Waffe ist, sollte niemand versuchen, den Tatverdächtigen selbst zu stellen, sondern sofort die Polizei kontaktieren.

Insbesondere werden auch Zeugen, die sich zur Tatzeit in der Donaueschinger Diskothek aufgehalten haben, gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Top 5

2

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.