Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Donaueschingen Der erste City-Manager kann kommen

Von
Sie führen den neuen Verein "City-Management Donaueschingen – Wir für Donau": die Vorsitzende Nadin Lorenz-Schmidt und ihre beiden Stellvertreter Marcus Milbradt (links) und Andreas Haller. Fotos: Jakober Foto: Schwarzwälder Bote

"Das ist der Höhepunkt des Abends: Sind Sie der Meinung, dass der Verein gegründet werden soll?", fragte Oberbürgermeister Erik Pauly in seiner Funktion als Versammlungsleiter.

Donaueschingen (jak). Zuvor waren zwei Jahre geplant und diskutiert sowie in der Sitzung noch einmal etwas mehr als eine Stunde die Satzung akribisch durchgearbeitet und alle offenen Fragen geklärt worden. Einstimmig sprachen sich die 24 Gründungsmitglieder für die Grundsteinlegung des Vereins "City-Management Donaueschingen – Wir für Donau" aus. Denn diesen braucht es, um einen City-Manager in Donaueschingen etablieren zu können und gemeinsam wollen Gewerbeverein, Stadtverwaltung und Kommunalpolitik dieses Ziel verfolgen. Das zeigt sich auch an den Namen der Mitwirkenden.

Stadtbekannte Gesichter

Die Führung wird Nadin Lorenz-Schmidt übernehmen, die auch Mitglied im Gewerbeverein ist und in Donaueschingen den Telekom- und Vodafone-Shop betreibt. Sie wird unterstützt von ihren beiden Stellvertretern: Tourismusamtschef Andreas Haller und Optiker Marcus Milbradt, der auch gleichzeitig im Gemeinderat sitzt. Schriftführerin wird Kulturamtschefin Kerstin Rüllke. Einzig ein Kassierer wird noch gesucht. "Dafür haben wir aber auch noch ein Jahr Zeit und wir können trotzdem schon einen Citymanager suchen", erklärt Angela Nisch, die den Prozess in Donaueschingen in der Anfangsphase begleitet.

Und auch der Ausschuss setzt sich aus zahlreichen stadtbekannten Donaueschingern zusammen – er besteht aus Oberbrügermeister Erik Pauly, Bürgermeister Severin Graf und Wirtschaftsförder Theo Kneer aus dem Rathaus sowie Horst Hall, Markus Kuttruff, Michael Blaurock, Alexandra Riedmaier und Martina Wiemer aus dem Gemeinderat. Aus dem Einzelhandel sind Pattrick Schmoll und Gerhard Werb sowie für die Gastronomie Christian Köster vetreten. Für das Handwerk sind Jochen Baur und als Stellvertreter Roland Erndle Teil des neuen Gremiums – beide erklärten sich spontan zur Mitarbeit bereit.

Zwar ist der neue Verein nun gegründet, aber benötigt dieser noch einen City-Manager. Die Suche des selben läuft ab sofort. Angela Nisch, die zehn Jahre Citymanagerin in Nagold war und mittlerweile verschiedene Kommunen in diesem Bereich berät, wird den Prozess in Donaueschingen in der Anfangsphase begleiten. In ihrer unterstützenden Funktion der Vorsitzenden bremst sie zunächst die Erwartungen an die neu geschaffene Stelle: "Im ersten Jahr sollte man den Ball flach halten, der Citymanager muss erst in seine Aufgaben hineinwachsen."

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.