Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Donaueschingen Buchhandlung Osiander eröffnet Filiale an der Karlstraße

Von
Zur Mode kommen nun Bücher hinzu: Osiander wird in der Karlstraße 17 eine Filiale eröffnen. Foto: Simon Foto: Schwarzwälder Bote

Donaueschingen (jak). Im ehemaligen Kaltenbach-Modehaus gibt es bald nicht nur Textilien, sondern auch ­Bücher zu kaufen

Ende Mai hat das Mode-Outlet-Geschäft in den ehemaligen Kaltenbach-Räumen eröffnet: Heute wird es zum letzten Mal die Türen öffnen – vorerst.

Doch die Karlstraße 17 wird nicht wieder monatelang leer stehen, sondern die 800 Quadratmeter große Ladenfläche, für die es so schwierig war einen Nachfolger für Zweisam-Mode zu finden, wird in zwei Geschäfte unterteilt. Auf der einen Seite wird die Buchhandlung Osiander einziehen. "Auf der Fläche nebenan wird zudem ein hochwertiges Modehaus eröffnen, sodass mitten in Donaueschingen zwei attraktive Einzelhandelsgeschäfte den Einzelhandel stärken werden", teilt die Tübinger Familienbuchhandlung mit.

Der Name Kaltenbach ist mit dem neuen Projekt allerdings nicht mehr in ­Verbindung zu bringen. "Ich habe mich aus Donaueschingen komplett zurück­gezogen", sagt Axel Kaltenbach, der ­lange mit seinem Bruder das Familiengeschäft geführt hatte, und zuletzt mit einem ­Geschäftspartner das Outlet-Modegeschäft eröffnet hatte.

"Es war eine schwierige ­Situation. Donaueschingen hätte immer einen ordentlichen Anteil an Mitarbeit gefordert", erklärt Kaltenbach. Er möchte sich nun komplett auf den Schonacher Standort konzentrieren und auf die drei Kinder, denn im Februar ist er Vater von Zwillingen geworden.

Derk Ischen, der in ­Lauchringen das Modehaus Banholzer betreibt, wird aber am Donaueschinger Standort bleiben. "Es geht weiter", sagt er. Auf seiner Fläche würden auch weiterhin Textilien verkauft. Auch werde er kräftig in den Standort investieren, denn schließlich sei es eine 1A-Lage, die den Test mit dem Outlet-Geschäft bestanden habe.

Auf der anderen Hälfte wird die Tübinger Familienbuchhandlung Osiander zum 30. November ihre Filiale eröffnen. Vor wenigen Wochen hätten sich die Vermieter und Osiander-Geschäftsführer und Mitinhaber Christian Riethmüller persönlich in Donaueschingen kennengelernt. Die Chemie habe von Beginn an gestimmt. Riethmüller sei von der Stadt und dem Standort des neuen Ladens sofort begeistert gewesen und schnell habe man sich auf einen langfristigen Mietvertrag geeinigt.

Osiander betreibt bereits seit über 20 Jahren eine Filiale in Schwenningen und seit über zehn Jahren eine in ­Villingen. Und Donaueschingen habe schon länger auf dem Wunschzettel der Familie Riethmüller gestanden.

Buchpotenzial vorhanden

"Es gibt in Donaueschingen mit über 20 000 Einwohnern nur eine zwar schöne, aber dennoch nicht mitten im Zentrum gelegene Buchhandlung. Das Buch-Potential, das in Donauschiengen und Umgebung vorhanden ist, wird damit nicht abgeschöpft, sodass hier unnötigerweise Buch-Umsatz ins Internet verschwindet. Der größte und umsatzstärkste Buchhändler in Donaueschingen ist, wie überall anderswo auch in Deutschland, Amazon. Leider. Mit unseren zusätzlichen 390 Quadratmetern für ­Bücher, Postkarten, Kalender und Geschenkartikel in einem wunderschönen neuen Laden, in den wir mehr als 300 000 Euro investieren werden, und wofür fünf bis sechs neue Arbeitsplätze entstehen werden, wollen wir dafür sorgen, dass die Attraktivität der Innenstadt Donaueschingen als Einkaufsstadt wächst, und gleichzeitig dafür sorgen, dass mehr Menschen ihre Bücher im Handel in Donaueschingen einkaufen", so Christian Riethmüller.

Artikel bewerten
5
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading