Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Donaueschingen An warmen Tagen kaum Sauerstoff

Von
Der Fischerteller ist ein Hit beim Fischerfest am Sonntag des Angelsportvereins in Wolterdingen. Foto: Bombardi Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Rainer Bombardi Donaueschingen-Wolterdingen. Der Fischteller war ein kulinarisches Highlight am Sommerfest des Angelsportverein Wolterdingen. Zudem waren die von Alexander Demond geräucherten Forellen ein lukullischer Genuss am Wochenende. Rund im die Fischerhütte wo ansonsten der Angler seine Ruhe findet herrschte Hochbetrieb. Am Samstagabend sorgten zudem die Herdäpfel, eine Abteilung der Jugendkapelle dafür, dass die Stimmung nie abriss.

Die Stimmung war gut, aber nicht alles verläuft zur Zeit so rosig wie das Fischerfest Da wäre die Geschichte mit der Bisamratte, die am Weiher noch vor wenigen Jahren ihr Unwesen trieb. Momentan sieht alles ruhig aus. Doch die unteren Nagetiere buddeln ihren Gänge bis zu acht Metern Tiefe.

Oberflächlich ist momentan wenig zu sehen. Doch um genauere Auskünfte über das Schadenbild zu erhalten, müsste der Weiher um Teil abgelassen werden. Sollten sich die Ratten in den Damm vergraben und entsprechende Schäden anrichten, so käme eine Absenkung des Wasserniveaus schneller alles vielen Anglern lieb ist.

Mit zu geringem Wasserstand haben die Angler auch im Bereich der renaturierten Breg zwischen Wolterdingen und Bruggen zu kämpfen. Durch de zusätzliche Öffnung eines Altarmes teilt sich die Breg, der Wasserstand wird niedriger und die Rückzugsmögichkeiten für Fische geringer. n warmen Tagen wird das Wasser sauerstoffärmer, mehr Fische können verenden. Zudem ist die Ausbildung einer Mikrobiozönose erschwert, solange sich das Geschiebe flussabwärts bewegt und immer wieder aufs Neue ausgebaggert und verfüllt wird. Alexander Demond ist nicht ganz glücklich über die Situation, doch es könnte durchaus schlimmer sein.

Die vor ein paar Jahren von den Angelsportlern durchgeführten Renaturierungs - Massnahmen am Wolfsbach sind erfolgreich und aus jedem Proben versuchen sie das Beste zu machen.

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.