Die Vorbereitungen für das "Dorfwiesenfescht" der Freiwilligen Feuerwehr Dobel laufen auf Hochtouren. Jede helfende Hand der Aktiven, der Jugendfeuerwehrleute und weiterer Helfer sowie das Gerät von "Bagger-Karle" Neuweiler und Werner Schaible waren gefragt, um das Festzelt aufzubauen sowie die von der Witterung etwas mitgenommene "Alpenhütte" in eine schmucke Wengerthütte am Weinberg über dem ungarischen Plattensee zu verwandeln. Es wird nicht nur der "See" aufgefrischt und um die – fast echte – Halbinsel Tihany ergänzt, sondern das Dekoteam Elke Friedrich und Gabi Stängle wird sich mit weiteren stilechten Details ins Zeug legen. Ab Samstag, 12 Uhr, sagt die Dobler Wehr dann zwei Tage lang "Herzlich willkommen am Balaton!" Foto: Gegenheimer