Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dietingen Michael Müller gibt den Takt vor

Von
Premiere für Dirigent Michael Müller und die Böhringer Musiker: Am Sonntagnachmittag bestreiten sie in der Schlichemtalhalle ihr erstes gemeinsames Weihnachtskonzert. Foto: kw Foto: Schwarzwälder Bote

Dietingen-Böhringen (kw). Das Weihnachtskonzert des Musikvereins Harmonie Böhringen am Sonntag, 15. Dezember, 14 Uhr, ist ein besonderes: Die Gastgeber präsentieren sich beim musikalischen Höhepunkt des Vereinsjahrs erstmals mit dem neuen Dirigenten Michael Müller.

Seit einem Jahr hält er als Nachfolger von Peter Nikol bei der Böhringer Kapelle den Taktstock in der Hand. Auf ein "spannendes Jahr des Kennenlernens" blickt Vorsitzender Marc Herter zurück. Es habe Spaß gemacht, attestieren sowohl der musikalische Leiter wie auch der Vereinschef. Mit viel Eifer seien die Musiker bei der Sache gewesen. Das Ergebnis der noch kurzen Zusammenarbeit können die Konzertbesucher am Nachmittag des dritten Adventssonntags in der weihnachtlich geschmückten Schlichemtalhalle anhören.

Der Dirigent hat eine interessante Auswahl von Musikstücken zusammengestellt. Der Bogen über verschiedene Stilrichtungen ist weit gespannt. Während im ersten Teil konzertante Blasmusikliteratur dominiert, enthält der zweite Part nach den Worten von Müller gehobene Unterhaltungsmusik. Die Böhringer Musiker bestreiten das Konzert alleine. An diesem Nachmittag werden außerdem langjährige Musiker geehrt.

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.