Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dietingen Jahrzehntelanger Dienst an der Musik

Von
Die geehrten aktiven und passiven Mitglieder des Musikvereins Gößlingen mit den beiden Vorsitzenden sowie dem Funktionär des Blasmusikkreisverbandes, Karl-Heinz Villinger (von links): Clemens Bühler (30 Jahre aktiv/Ehrenmitglied), Charles Gaus (30 Jahre Dirigententätigkeit), Roland Schwarz (30 Jahre passiv), Ulrich Schwarz (60 Jahre passiv), Fabian Scheible (Vorsitzender), Dieter Bühler (50 Jahre aktiv und passiv), Karl-Heinz Villinger, Daniela Bühler (30 Jahre aktiv/Ehrenmitglied) und Andreas Schlosser (Vorsitzender). Außerdem geehrt wurden: Lia Bischof (zehn Jahre aktiv) und Erich Schneider (50 Jahre passiv). Foto: Schwarzwälder Bote

Die Gößlinger Musiker starten mit dem bewährten Vorstand in die kommenden zwei Jahre: An­dreas Schlosser und Fabian Scheible teilen sich, wie bisher, den Vereinsvorsitz.

Dietingen-Gößlingen. Personell gab es bei der Jahresversammlung in der Schwarzenbachhalle nur eine einzige Änderung: Daniela Bühler löst Nina Hiener als Schriftführerin ab.

Die Gößlinger Musiker, so war aus den einzelnen Berichten zu entnehmen, haben sich von der Corona-Pandemie nicht entmutigen lassen. Seit Juli wird in der Schwarzenbachhalle unter Einhaltung der Bestimmungen geprobt.

Der Verein schätze sich glücklich, die Halle nutzen zu können, bekräftigten die beiden Vorsitzenden wie auch Dirigent Karl-Heinz (Charles) Gaus. Dafür sei man der Gemeinde sehr dankbar.

Die Versammlung erfuhr von den Änderungen im Jugendbereich: So gab es im Frühjahr bei der Jugendkapelle einen Dirigentenwechsel, zudem ergänzen künftig die Böhringer Jungmusiker die Jugendkapelle.

Das letztjährige Jahreskonzert – es fand erstmals in der Schwarzenbachhalle statt – wurde mehrmals positiv erwähnt. Sowohl musikalisch, Gaus sprach von einem "Bombenerfolg", wie auch finanziell waren alle Verantwortlichen mit dieser Premiere äußerst zufrieden.

Manchmal entstünden gute Dinge aus der Not, erinnerte der musikalische Leiter. So habe man immer gemeint, dass in der Halle kein Konzert veranstaltet werden könne. Jetzt sollte die Halle nur noch "ein wenig konzerttauglicher" gemacht werden, regte Gaus an und blickte in Richtung Gerhard Schneider, der den im Urlaub weilenden Bürgermeister vertrat.

Kassiererin Franziska Bühler wertete das Jahreskonzert und den Weihnachtsmarkt – die Stände waren vor dem Konzert geöffnet – als "absolutes Highlight" des vergangenen Vereinsjahres. 1200 Euro Spenden habe allein der Weihnachtsmarkt in die Kasse gebracht. Bereits im Vorfeld sei der Verein kräftig von der Bevölkerung unterstützt worden.

Schriftführerin Nina Hiener untermalte ihren kurzweiligen Rückblick mit zahlreichen Bildern. Der Dirigent ging kurz auf die wichtigsten Auftritte ein. Einer der Schwerpunkte sei die Marschmusik gewesen, berichtete er.

Gaus sorgte noch für eine Überraschung: Er präsentierte ein kleines Liederbuch. Singen verbessere das Gehör und nutze somit auch den Musikern, ebenso fördere Singen die Geselligkeit, erklärte er.

Karl-Heinz Gaus wurde vom stellvertretenden Vorsitzenden des Blasmusikkreisverbandes Rottweil-Tuttlingen, Karl Heinz Villinger, für 30-jährige Dirigententätigkeit ausgezeichnet.

Gerhard Schneider überbrachte die Glückwünsche und den Dank der Gemeindeverwaltung. Der Wohlfühlfaktor sei bei den Gößlinger Musikern recht groß, das spüre man deutlich, so der stellvertretende Schultes. Schneider lobte insbesondere die intensiven Bemühungen in der Jugendarbeit.

Thomas Bischof bedankte sich für die Kirchengemeinde bei der Musikerschar. Er hob die Teilnahme der Kapelle beim Gottesdienst im Freien am 1. August hervor. Eine allgemein gute Zusammenarbeit im Ort zeichne Gößlingen aus, meinte Bischof. Die Versammlung bestätigte diese Aussage mit lang anhaltendem Beifall.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.