54 neue Infektionen bestätigte das Gesundheitsamt am Mittwoch. (Symbolfoto) Foto: Molter

Gesundheitsamt meldet 54 neue Fälle. 76-jährige Frau stirbt an Folgen von Covid-19.

Im Vergleich zu den vergangenen Tagen meldete das Gesundheitsamt am Mittwoch wieder eine höhere Zahl an Corona-Infektionen im Zollernalbkreis. Außerdem wurde eine weitere Tote gemeldet: Eine 76-jährige Frau ist demnach an den Folgen der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Zollernalbkreis - Das Gesundheitsamt meldete am Mittwoch 54 weitere Infizierte. Die neu Betroffenen leben demnach in Albstadt (11 Fälle), Balingen (6), Bisingen (2), Bitz (1), Burladingen (12), Geislingen (4), Grosselfingen (1), Haigerloch (1), Hausen am Tann (1), Hechingen (5), Meßstetten (6), Obernheim (2), Rosenfeld (1) sowie in Winterlingen (1).

Mit diesen neuen Fällen hat sich die Zahl der bisher bestätigten Infektionen im Kreis auf 4812 erhöht. Als aktuell infiziert gelten 546 Personen. 4154 Menschen, die sich das Virus seit Frühjahr im Kreis eingefangen haben, gelten derweil als wieder genesen. Bisher haben 112 Menschen im Landkreis wegen Corona ihr Leben verloren.

Inzidenz am Dienstag erstmals seit langem unter 100

Der Inzidenzwert (Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen) ist erneut leicht zurückgegangen: Er lag am Mittwoch wieder unter der Marke von 100 – bei 96,6. Am Dienstag unterschritt der Inzidenzwert das erste Mal seit Anfang Dezember den Wert von 100.

Im Zollernalb-Klinikum waren am Mittwoch 28 Patienten mit gesicherter Covid-19-Diagnose aufgenommen, das sind drei mehr als noch am Dienstag. Vier dieser Corona-Patienten liegen auf der Intensivstation, einer von ihnen muss beatmet werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: